Das sind beeindruckende Zahlen, die Shelly da für das Jahr 2023 vorlegt: 13 Millionen Artikel für ein „smarteres“ Heim verkauft, was ein Plus von fünf Millionen in zwölf Monaten ist, drei Millionen Haushalte als Kunden, ein Zuwachs von 900.000 und 1,25 Millionen Cloud-User, im Jahr davor waren es noch 573.000 weniger. Das bedeutet einen Anstieg der Umsätze um 57,3 Prozent auf 74,9 Millionen Euro. Die Aktie hat bereits kräftig zugelegt. Geht die Rallye weiter?

Die Dinge werden immer kleiner, sagt LPKF-CFO Christian Witt auf den Hamburger Investmenttagen (HIT). Für den Laser-Spezialisten sei das eine Wachstumschance. Nur leider zeigt sich das derzeit so gar nicht im Aktienkurs, der eher abwärts gerichtet ist. Nun, zumindest bemüht sich das Papier im Bereich zwischen acht und zehn Euro um eine Bodenbildung. Wie es mit der Aktie weitergeht.

Berentzen

Das sind insgesamt gute Zahlen, die FlatexDegiro für das Jahr 2023 vorlegt, historisch ist es sogar das zweitbeste der Unternehmensgeschichte. Ende 2023 erreichte der Online-Broker eine Kundenbasis von 2,7 Millionen, was einem Zuwachs von 12,6 Prozent seit Jahresbeginn entspricht. Andere börsennotierte europäische Wettbewerber seien, so FlatexDegiro, hätten hier deutlich weniger dynamisch zugelegt. Wie es mit der Aktie weitergeht.

Berentzen

Recht gut war das Timing für unsere positive Einstufung der Carl Zeiss-Meditec-Aktie (531370) im vergangenen Dezember. Denn der Kurs setzte seine damals gestartete Erholung von Kursen um 92 Euro bis auf das aktuelle Niveau bei mehr als 110 Euro fort. Dazu trugen auch gute Quartalszahlen bei, die besser ausfielen als es der Markt erwartet hatte. Aber es gibt auch Risikofaktoren. Wie es mit der Aktie weitergeht.

Wann immer Flüssigkeiten bewegt werden, braucht es Pumpen, ob in der Industrie, im Bergbau, in Kraftwerken, bei der Wasserversorgung oder in Wohnhäusern. Es geht um einen Markt von knapp 46 Milliarden Euro weltweit, wie KSB-Finanzvorstand Matthias Schmitz auf den Hamburger Investmenttagen (HIT) vergangene Woche ausführte. KSB erfüllte zuletzt die Prognosen zu starkem Geschäftsjahr 2023 und gibt einen positiven Ausblick. Die Aktie ist attraktiv bewertet.

Anleger aufgemerkt! Da tut sich was bei der Aktie der Daimler Truck Holding. Nach der ausgeprägten Bodenbildung im Sommer 2022 und der anschließenden Aufwärtsbewegung, unter starken Schwankungen, könnte nun ein weiterer Schub nach oben bevorstehen – oder eine dicke Enttäuschung. So ist das häufig bei der Charttechnik: hop oder top. Wie es mit der Aktie weitergeht.

Der Klinik-Konzern M1 Kliniken hat im November 2023 gute Zahlen vorgelegt und eine spannende Akquisition getätigt. Von Januar bis September 2023 erhöhte sich der Umsatz nach ungeprüften Zahlen um 10,5 Prozent auf 236,6 Millionen Euro. Sehr erfreulich dabei: Der operative Gewinn (Ebitda) verbesserte sich überproportional. Wie es mit der Aktie weitergeht.

Viele IT-Unternehmen verstehen sich gut auf die Implementierung neuer Soft- und Hardware. Bei der Datagroup geht es um mehr: Die Mission ist die IT eines Unternehmens auszulagern und zu administieren. Im vergangenen Geschäftsjahr (2022/23) kam Datagroup nach vorläufigen Zahlen so auf einen Umsatz von 497,8 Millionen Euro. Das waren 0,7 Prozent weniger als im Vorjahr. Erfreulich war dagegen die Entwicklung des operativen Gewinns. Wie es mit der Aktie weitergeht.

Der Black Friday lief gut für Shelly: Der Anbieter von IoT- und Smart-Building-Lösungen mit Sitz in Sofia, Bulgarien, steigerte die Black Friday-Verkäufe um 115,0 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 14,5 Millionen Euro. Verdoppelt wurde dabei die Zahl der verkauften Hausautomatisierungsgeräte auf mehr als 1,1 Million Produkte. Der Renner, klar, Geräte zur Erfassung und Senkung des Energieverbrauchs. Die Aktie macht sich gerade daran aus einer Konsolidierungsformation nach oben auszubrechen. Wie es weitergeht.

Es wurden wieder mehr LKWs gekauft. Davon profitierte die STS Gruppe, die mit 1.400 Mitarbeitern Kunststoff-Spritzguss-Teile für die Aussenverkleidung, den Innenraum oder beispielsweise für Batteriekästen für Lastkraftwagen herstellt. In den ersten neun Monaten (von 1. Januar bis 30. September) kletterten die Umsätze um 22,2 Prozent auf 210,2 Millionen Euro im Jahresvergleich. Wie es mit der Aktie weitergeht.

Die SFC Energy-Aktie befindet sich nun schon seit November 2021, unter großen Schwankungen, in einer Konsolidierungsphase. Gerade nähert sie sich wieder der wichtigen Unterstützungslinie bei 16 Euro. Nicht ausgeschlossen ist jedoch, dass die Aktie auch schon auf dem jetzigen Niveau nach oben dreht, (zunächst) bis zum Abwärtstrend, der zurzeit bei rund 21 Euro läuft. Wie es mit der Aktie, die gerade ordentliche Zahlen vorgelegt hat, weitergeht.

Reklame

Die Aktie des Buchverlags Bastei Lübbe rückt weiter an die wichtige Chart-Marke von 7,40 Euro heran. Wird diese überwunden, könnte es einen weitern Aufwärtsschub geben. Andererseits, wenn das Papier dort scheitert, könnte sich eine gewisse Enttäuschung einstellen. Zuletzt hatte Bastei Lübbe die Prognoseanhebung mit starkem Neunmonatsergebnis bestätigt. Die Aktie weist attraktive Kennzahlen auf und steht vor einer wichtigen Chart-Marke.

2G Energy, einer der international führenden Hersteller von Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen sowie Produzent von Wärmepumpen, akquirierte im abgelaufenen vierten Quartal 2023 Aufträge in Höhe von 47,5 Millionen Euro. Die sich schon seit Jahresmitte abzeichnende Trendwende beim Auftragseingang wurde nun im vierten Quartal mit einem Wachstum des Auftragseingangs von 28 Prozent bestätigt. Wie es mit der Aktie weitergeht.

Vor knapp einen Jahr notierte die Porsche-Aktie (Vorzüge, PAG911) bei annähernd 120 Euro bei Börsenschluss; kürzlich näherte sich das Papier der Marke von 70 Euro an. Entschleunigung – und das bei Porsche. Nun könnte sich eine spannende charttechnische Situation und möglicherweise eine Wende nach oben ergeben. Wie es mit der Porsche-Aktie weitergeht.

Die Aktie von Pantaflix hat sich dynamisch aus einer längeren Seitwärtsbewegung nach oben herausbewegt. Könnte daraus mehr werden? Offenbar waren die Anleger auch von einer Meldung der 100-prozentigen Pantaflix-Tochter Storybook Studios angetan, wonach diese einen Trailer veröffentlicht hat, dessen Bilder ausschließlich durch künstliche Intelligenz (KI) generiert wurden.

Das gab es bei der Aktie von Bike24 schon lange nicht mehr: einen beachtlichen Kursanstieg. Das Papier des Online-Fahrrad- und -Fahrradteile-Händlers fällig im Prinzip, unterbrochen von einer fulminanten Rallye im Herbst/Winter 2022, seit September 2021 beständig. Konsumflaute, Überkapazitäten und hohe Lagerbestände mach(t)en Bike24 zu schaffen. Wie es mit der Aktie weitergeht.

Societe Generale

Eben noch ein Kurs bei mehr als 80 Euro, dann plötzlich der Rückschlag auf gut 40 Euro. So kann Börse gehen im Spezialitäten-Segment, vor allem, wenn nur wenige Aktien im Umlauf sind. Bei Avemio sind es derzeit, wie Finanzvorstand Norbert Gunkler im Hintergrundgespräch mit Plusvisionen auf der GBC Research veranstalteten Herbst-MKK erklärt, lediglich 25.000 Stücke (Streubesitz kleiner fünf Prozent wird aktuell mit 29,3 Prozent angegeben). Wie es mit der Aktie weitergeht.

Zukäufe, aber auch organisches Wachstum, bescheren Cenit weiter steigende Umsatz- und Ertragszahlen. Möglich ist dies, da die Nachfrage nach IT-Dienstleistungen auch im Zuge der Digitalisierung weiter anhält. Obwohl der Vorstand gleichzeitig den Ausblick aufn das Gesamtjahr bestätigte, tritt die Cenit-Aktien (540710) auf der Stelle. Die GBC-Analysten sehen allerdings Kurschancen.

Der Münchner Sicherheitsdienstleister SDM ist auf Wachstumskurs: In der ersten Hälfte des Jahres 2023 wurde der Rottaler Sicherheitsdienst (RSD) und der Industrie- und Werkschutz Mundt (IWSM) übernommen. Das soll der Auftakt für die beim Börsengang angekündigte Buy-and-Build-Strategie sein. Das ehrgeizige Ziel: Mittelfristig ist ein Umsatz von 100 Millionen Euro angestrebt. Für das laufende Geschäftsjahr 2023 wird eine annähernde Umsatzverdreifachung auf 50 Millionen Euro erwartet. Die Analysten von GBC Research sehen weiteres Aufwärtspotenzial.

Die Analysten von GBC Investment Research sehen in der Umweltbank-Aktie nach wie vor einen Kauf, auch wenn das Kursziel etwas gesenkt wurde. Die Umweltbank finanziert umweltfreundliche Projekte und bietet ökologische Geldanlagen an. Ein Filialnetz und Girokonten gibt es bei der Umweltbank nicht. Die Geschäftsjahre 2023 und 2024 werden von der Umweltbank als Transformationsphase betrachtet, so GBC. Wie es mit der Aktie weitergeht.

MS Industrie überraschte im ersten Halbjahr mit guten Zahlen, die auch über den Erwartungen der Analysten lagen. Also Folge erhöhte der Vorstand die Prognosen für das Gesamtjahr. Keine Überraschung also, dass die Analysten von GBC Research ihr Kaufen-Votum bestätigten und gleichzeitig ihr Kursziel nach oben schrauben.

Die spannende Frage bei Steico lautet derzeit: Hat die Börse schon genügend Risiken in den Kurs der Aktie eingepreist? Das Papier kommt von rund 130 Euro (September 2021) und ist zwischenzeitlich auf 22 Euro (Oktober 2023) gefallen. Steico liefert Dämmstoffe und Holzfertigteile für den Hausneubau und für Sanierungen. Damit ist die Malaise schon weitgehend erzählt. Es gibt Lichtblicke. Wie es mit der Aktie weitergeht.