Umweltbank

Umweltbank-Aktie // Verlässlicher Dividenden-Zahler

by • 6. November 2020 • Anlagevisionen, Feature, KompaktvisionenComments (0)792

Nun ist es sicher [siehe Plusvisionen auch hier]. Umweltbank-Vorstand Jürgen Koppmann wollte an einer nachhalten und zuverlässigen Dividenden-Politik festhalten, so wie es die Aktionäre der Umweltbank gewohnt sind. Für die grüne Bank ist es bereits die 16. Ausschüttung in Folge: Die virtuelle außerordentliche Hauptversammlung hat nun eine Ausschüttung in Höhe von 33 Cent je Aktie beschlossen.

Damit liegt die Dividende auf Vorjahresniveau. Bezogen auf den aktuellen Kurse von knapp zwölf Euro entspricht das einer Dividenden-Rendite von 2,8 Prozent. Die Dividende wird am 2. Dezember 2020 zur Auszahlung fällig. Wie in den Vorjahren bietet die Bank erneut den Bezug von Aktien statt der Barauszahlung des Gewinnanteils an.

Die Umweltbank sei bislang weitgehend unbeschadet durch die Corona-Krise gekommen, so Koppmann. Das Kerngeschäft sei auf nachhaltige Immobilienprojekte und die erneuerbaren Energien fokussiert – beide Bereiche hätten sich al sehr krisenfest erwiesen.

An der Börse verhält sich die Aktie nun schon seit geraumer Zeit recht abwartend. Um die Marke von zwölf Euro mäandernd bewegt sich der Kurs in eine charttechnische Dreieckformation hinein.

Ist ein Ausbruch nach oben möglich? Finanzwerte sind bei den Anlegern derzeit nicht unbedingt en vogue. Die Umweltbank indes hat eine zukunftsträchtige Nische besetzt und arbeitet seit Jahren sehr profitabel, was auch die jetzige üppige Dividenden-Ausschüttung zeigt. Für langfristig denkende Börsianer bleibt die Umweltbank ein attraktives Investment.


Doppelt hält besser: Dauerhafte Vorteile + 1,00 % Zinsen p. a. bei Depotwechsel. Jetzt hier wechseln.


 


Umweltbank-Aktie (Tageschart): Ausbruch nach oben?

Umweltbank Aktie

Bildquelle: Umweltbank

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons