Joh Friedrich Behrens

Joh. Friedrich Behrens-Aktie // Gelingt endlich die Bodenbildung?

by • 25. Mai 2020 • Aktienvisionen, Anlagevisionen, FeatureComments (0)479

Vor allem dank ihrer Druckluftnagler ist die Joh. Friedrich Behrens AG bekannt geworden. An der Börse ist das Unternehmen zwar auch schon viele Jahre notiert, wirklich dicke Schlagzeilen lieferte der Spezialist für Befestigungstechnik aber nicht. Dies liegt auch am geringen Streubesitz, der nur bei rund 33 Prozent liegt.

Die heutigen Zahlen zeigen aber ein ordentliches erstes Quartal, mit einem leichten Umsatzwachstum von 0,1 Prozent und einen etwas deutlicheren Plus von 8,3 Prozent beim operativen Ergebnis (Ebit). Allerdings kassiert auch Vorstandschef Tobias Fischer-Zernin die Prognose, da seit Ende März in einzelnen Ländern aufgrund der Corona-Krise massive Einbrüche zu verzeichnen sind. Als Folge erwartet er vor allem im zweiten Quartal einen massiven Umsatzeinbruch.

Technisch ist die Aktie in einem längerfristigen Abwärtstrend gefangen, wobei auf dem aktuellen Niveau um 2,00 Euro durchaus eine Bodenbildung möglich erschient. Fundamental zeigt die Marktkapitalisierung von rund 4,5 Millionen Euro, dass die Markterwartungen nicht sonderlich hoch sind. Denn der Umsatz des Unternehmens lag in 2019 immerhin bei 118,8 Millionen Euro

Wer bei diesem Mini-Nebenwert einsteigen will, der tut dies bitte unbedingt streng limitiert, da die Handelsumsätze in Hamburg und erst recht in Stuttgart (an anderen Börsen wird die Aktie gar nicht gehandelt) extrem dünn sind.

Joh. Friedrich Behrens-Aktie (Wochenchart): Im Bereich um 2,00 Euro könnte sich ein Boden ausbilden

J.F. Behrens Aktie

 

Bildquelle: Joh. Friedrich Behrens
Eyemaxx

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons