SMT Scharf

SMT Scharf-Aktie // Prognose rauf, technisch kurzfristig kritisch

Von • 30. September 2021 • Anlagevisionen, Chart-Alarm, FeatureComments (0)499

Nach dem Bruch des mittelfristigen Abwärtstrends [siehe auch HIER] hat die Aktie des Bergbauausrüsters SMT Scharf eine fulminante Kursrallye hingelegt. Sie könnte nun ihr vorläufiges Ende finden. Zur Vorsicht mahnt ein Shooting Star und ein Exhaustion Gap, die sich im heutigen Tageschart (siehe unten) andeuten. Ziemlich groß ist auch der Abstand zur 200-Tage-Durchschnittslinie geworden.

Zudem stößt der Kurs an den langfristigen Abwärtstrend (seit 2012) bei knapp 16 Euro (siehe Monatschart unten). Obwohl die langfristige Dynamik passt, die Markttechnik (MACD) hat in diesem Jahr nach oben gedreht, ist es doch sehr fraglich, ob diese Barriere gleich im ersten Anlauf überwunden werden kann.

Fundamental wird diese Dynamik von der Meldung unterstrichen, dass SMT Scharf nun die finale Zulassung für die China-III-Maschinen von der chinesischen Aufsichtsbehörde erhalten hat. Vor diesem Hintergrund können aufgrund bereits getätigter Auslieferungen signifikante Nachbuchungen von insgesamt rund 12,8 Millionen Euro beim Umsatz und rund 4,2 Millionen Euro beim Betriebsgewinn (Ebit) vorgenommen werden.

Diese werden sich entsprechend positiv auf den Zwischenabschluss zum dritten Quartal 2021 auswirken. Daneben werden nach vertraglich erforderlicher Kundenbestätigung weitere Nachbuchungen im vierten Quartal 2021 erwartet, die umsatzseitig voraussichtlich ebenfalls im niedrigen zweistelligen Millionen-Euro-Bereich beziehungsweise beim Betriebsgewinn (Ebit) im unteren einstelligen Millionen-Euro-Bereich liegen werden.

Angesichts dieser positiven Effekte aus der China-III-Zulassung und der damit einhergehenden verbesserten Wachstumsaussichten für das Schlussquartal hebt der Vorstand die Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2021 erneut an und rechnet nun für 2021 mit einem Konzernumsatz im Korridor von 75 bis 80 Millionen Euro (zuvor: 72 bis 77) und ein Ebit zwischen neun und elf Millionen Euro (zuvor: fünf bis sechs Millionen Euro).

Fazit: Kurzfristig ist Vorsicht beim Neueinstieg angesagt, wobei bestehende Positionen aufgrund der soliden fundamentalen Situation weiter gehalten werden können, insbesondere bei Kursen über 16 Euro (Bruch des langfristig Abwärtstrends). Ein Unterstützungslinie findet sich bei 13,90 Euro.

SMT Scharf-Aktie (Tageschart): Shooting Star?

SMT Scharf Aktie

SMT Scharf-Aktie (Monatschart): am langfristigen Abwärtstrend

SMT Scharf Aktie

Bildquelle: SMT Scharf

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons