Nemetschek

Nemetschek-Aktie // Schon zu viel Erholung?

by • 30. April 2020 • Anlagevisionen, Feature, Zertifikate_ProdukteComments (0)833

Vor rund 13 Monaten schrieben wir auf Plusvisionen [hier klicken], dass sich die Aktie auf ihr Rekordhoch aus dem September 2018 bei 154,80 Euro zuläuft. Wer nun heute auf den Kurs schaut, der sich bei 57,00 Euro bewegt, der bekommt einen Schock.

So stark hat Corona dem Papier des Bausoftware-Anbieters aber doch nicht zugesetzt. Denn das Unternehmen hat in 2019 einen Aktiensplit durchgeführt. Dabei wurden aus einer alten Aktie, drei neue Anteilsscheine (645290). Das Rekordhoch lag damit bereinigt bei 51,60 Euro, womit die Aktie heute höher steht als vor 13 Monaten.

Allerdings kostete die Aktie (645290) im Februar in der Spitze 69,05 Euro, ehe der das Papier im Corona-Crash auf 32,46 Euro einbrach. Davon hat sich der Titel auch deshalb weit entfernt, weil die jüngsten Zahlen gut waren. So stieg der Umsatz im ersten Quartal um 12,8 Prozent auf 146,6 Millionen Euro.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) verbesserte sich um 14 Prozent auf 41,8 Millionen Euro. Für das zweite Quartal sieht das Management allerdings größere Schwächen. Dafür soll es dann im zweiten Halbjahr zu einer Aufholbewegung kommen. So will der Konzern weiterhin eine leichte Steigerung des Konzernumsatzes bei einer Ebitda-Marge von mehr als 26 Prozent.

Fundamental scheint der Titel damit wieder relativ hoch bewertet zu sein. Sofern man von einem Gewinn pro Aktie von 1,10 Euro in 2021 (dem Wert aus 2019) ausgeht, dann liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei 51. Dies ist auch im Branchenvergleich ein hoher Wert.

Charttechnisch dürfte der Wiederstand bei 60 Euro auch nicht auf den ersten Versuch überwindbar zu sein. Zudem werden die Zahlen für das zweite Quartal kein Hingucker werden. Daher scheint ein Direktinvestment verfrüht.

Besser ins Bild passt ein Discounter (CL1DHE), der einen Kauf der Aktie zu 48,31 Euro derzeit ermöglicht. Dazu muss die Aktie am Laufzeitende im September 2020 unter dem Cap von 52,50 Euro verweilen. Sofern Nemetschek über 52,50 Euro notiert, ist dies aber auch kein Beinbruch. Denn dann fließen 52,50 Euro in Cash an den Anleger. Daraus errechnet sich eine attraktive Maximalrendite von 8,6 Prozent (21,2 Prozent p. a.).

Nemetschek-Aktie (Tageschart): Rasante Erholung nach massivem Crash-Absturz

nemetschek, chart, aktie

Bildquelle: Nemetschek

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons