Serviceware, Software, IT, Bechtle

PSI-Aktie // Neue Ziele – neues Aktionärsglück?

Von • 29. Juli 2021 • Anlagevisionen, Feature, Zertifikate_ProdukteComments (0)1248

Nach einer knappen Verfehlung des Umsatzrekords und einem etwas deutlicheren Rückgang beim operativen Ergebnis in 2020 blieb das PSI-Management beim Ausblick für 2021 lange Zeit sehr vorsichtig. Schließlich hätte Corona durchaus noch einmal stärker auf die Geschäftsentwicklung durchschlagen können. Nun folgte aber doch eine Erhöhung der Guidance. Wir hatten die Aktie im März für Risikobewusste zum Kauf herausgehoben [HIER klicken]. Dieser Tipp sollte sich als richtig verweisen, denn der Titel notiert nur knapp unter dem All-Time-High.

So liegt das Wachstumsziel nun mindestens bei zehn Prozent, nachdem es bislang lediglich bei fünf Prozent lag. Auch das Betriebsergebnisziel von mindestens 20 Millionen Euro wird PSI übertreffen. Wie hoch die Steigerung des Ergebnisziel aber ausfallen wird, will die Verwaltung erst mit den Aufträgen aus dem dritten Quartal konkretisieren.

Möglich war dies, da das Software-Unternehmen, deren Hauptkunden aus der Stromwirtschaft stammen, ein starkes erstes Halbjahr vermeldete: Der Umsatz stieg um 11,7 Prozent auf 117,1 Millionen Euro und das Betriebsergebnis (Ebit) um 87 Prozent auf 10,1 Millionen Euro. Auch das Konzernergebnis wurde mit sieben Millionen Euro nahezu verdoppelt. Allerdings hatte im Vorjahr bekanntlich vor allem im zweiten Quartal die Pandemie das Geschäft belastet, daher ist die Basis relativ niedrig.

Dass die PSI-Aktie (A0Z1JH) am gestrigen Donnerstag trotzdem etwas deutlicher an Wert verlor, lag vor allem klassischen Gewinnmitnahmen. Denn der Titel hatte erst in dieser Woche das höchste Niveau seit dem Jahr 2000 erreicht. Für neuerliche Zwischenhochs reichten die Aussagen der Verwaltung nicht aus, denn vor allem auf der Ergebnisseite bleib der Vorstand Details schuldig.

Daher warten nicht investierte Anleger vor Investments zunächst ab, bis sich das Kursbild wieder stabilisiert. Wer aber bereits die Aktie besitzt, der hält den Titel. Denn vor allem die Kunden aus der Stromwirtschaft müssen die Digitalisierung der Netze vorantreiben und viel Geld investieren, wovon die Aktie langfristig profitieren wird.

Anlagezertifikate sind bei diesem Basiswert weiter nicht verfügbar. Wer es aber noch heißer als beim Direktinvestment will, der greift zu einem Faktor-Zertifikat Long (MA5AF8). Es verdoppelt die Bewegung der PSI-Aktie – allerdings in beide Richtungen.

PSI-Aktie (Tageschart): Nach dem Rekordhoch folgte die Korrektur

psi, chart, software

Bildquelle: urulaia / pixelio.de

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons