Varta

Varta-Aktie // Neue Apple-Ängste

Von • 29. Juni 2021 • Anlagevisionen, Feature, Zertifikate_ProdukteComments (1)1862

Anfang März setzten wir darauf, dass die Korrektur der Varta-Aktie (A0TGJ5) im Bereich zwischen 110 und 115 Euro ein Ende findet [HIER klicken]. Damit lagen wir richtig, denn der Kurs der Aktie drehte und sprang schon Mitte März um rund zehn Prozent nach oben, nachdem der Konzern bekannt gab, zukünftig auch Batterien für Elektrofahrzeuge zu bauen. Die neue Batterie sollen vor allem im Fahrzeug-Premiumsegment zum Einsatz kommen. Vorstandschef Herbert Schein sprach davon, dass die Entwicklungen der neuen Lithium-Ionen-Zellen hervorragend läuft.

Und nur wenige Wochen später präsentierte Varta auch schon den ersten Kunden in diesem Bereich. Dies geschah gleichzeitig mit der Vorlage der Zahlen für das erste Quartal. Diese waren allerdings eher am unteren Ende der Erwartungen. Denn der Konzernumsatz wuchs nur um 2,9 Prozent auf 198,5 Millionen Euro, während das operative Ergebnis (Ebitda) immerhin um 15,9 Prozent auf 59,9 Millionen Euro sprang. Trotzdem lief die Aktie durch bis 146,70 Euro.

Aktuell konsolidiert der Titel aber wieder deutlicher und rutschte dabei unter die 140er-Marke. Schuld sind Gerüchte, wonach die neuen Beats Studio Buds des wichtigen Kunden Apple diesmal mit Batterien aus China, also von der nachbauenden Konkurrenz, ausgestattet werden. Als Folge stuften die Analysten des Investmenthaus Kepler Cheuvreux den Titel ab. Sie sehen einen schärferen Wettbewerbsdruck und erkennen daher erhöhte Risiken für das weitere Wachstum. Ihr Urteil lautet daher Reduce mit Kursziel 105 Euro.

Wir sind hingegen weniger pessimistisch. Denn Varta ist immer wieder in Fokus derartiger Spekulationen und hat bislang stets seine Marktposition behaupten können, da auch der technologische Vorsprung immer geblieben ist. Hinzu kommen tatsächlich die Zukunftschancen im Zuge der Batterien für Elektroautos. Mutige Anleger, die einen langen Anlagehorizont haben, können daher die Schwäche zum Kauf nutzen, gegebenenfalls via Limitorders im Bereich von 130 Euro.

Sicher ins Ziel gelaufen und zum Maximalbetrag getilgt ist inzwischen das vorgestellte Bonus-Zertifikat mit Cap (SD14JE) ein, dessen Laufzeit am 18. Juni 2021 endete. Anleger erzielten damit einen Gewinn von 8,2 Prozent (26 Prozent p. a.) seit Empfehlung im März [HIER klicken].

Das Geld kann in ein weiteres Bonus-Zertifikat mit Cap (HR52BG) wandern, dessen Laufzeit am 17. Dezember 2021 endet. Es bringt derzeit eine Maximalrendite von 10 Prozent (20,6 Prozent p. a.), wenn die Aktie bis zum Laufzeitende stets über 85 Euro verweilt. Dies entspricht einem Puffer von 39,1 Prozent. Erweist sich dieser Abstand überraschend als nicht ausreichend, tilgt die Bank via Aktienlieferung.

Varta-Aktie (Tageschart): Jüngster Höhenflug scheint gestoppt

Varta, Aktie, Chart

Bildquelle: Varta

Empfohlen

Eine Antwort auf Varta-Aktie // Neue Apple-Ängste

  1. […] Varta-Aktie // Neue Apple-Ängste – Plusvisionen […]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons