Dürr, Duerr, Tockner, Lackieren, Automobilindustrie

Dürr-Aktie // Eine Hürde gibt es noch

Von • 27. Juli 2021 • Anlagevisionen, Feature, Zertifikate_ProdukteComments (0)770

Ende Februar erkannten wir bei Dürr viel Hoffnung, nachdem das Unternehmen bereits zu einem sehr frühen Zeitpunkt klare Ziele für 2021 nannte [HIER klicken]. So sollte der Umsatz auf 3,45 bis 3,65 Milliarden Euro klettern, bei einer operativen Marge von 3,3 bis 4,3 Prozent. Am Montagabend erhöhte der Maschinen- und Anlagenbauer seine Zielwerte. Nun soll der Umsatz zwischen 3,6 Milliarden und 3,8 Milliarden Euro durchs Ziel gehen, bei einer Marge von fünf bis sechs Prozent. Kein Wunder, dass die Aktie (556520) in die Höhe springt.

Möglich machte dies ein starkes zweites Quartal, welches eine operative Marge von 5,9 Prozent brachte. Zum Vergleich: Im Vorjahresquartal war Dürr coronabedingt in die roten Zahlen gerutscht. Diesmal lag der Umsatz mit 843 Millionen Euro um rund sieben Prozent über dem Vorjahreswert. Freude bereitet vor allem die anhaltend hohe Nachfrage nach Maschinen der Tochter Homag, die viele Jahre ein Sorgenkind war. Hier profitierte der Konzern von Investitionen bei den Möbelherstellern und dem Boom bei Holzhäusern.

Die Dürr-Aktie (556520) legte am heutigen Dienstag mehr als fünf Prozent zu und springt auf das höchste Niveau seit dem Frühjahr 2019. Damit sind alle Corona-Verluste ausgeglichen, da die Prognoseerhöhung klar über den ohnehin schon optimistischen Marktschätzungen lag. Gelingt es der Aktie nun auch den Widerstand bei 40 Euro herauszunehmen, ist der Weg frei in Richtung 50 Euro. Erst dort wartet die nächste größere Hürde. Langfristanleger können daher weiter zugriefen.

Wer etwas vorsichtiger investieren will, der greift zu einem Bonus-Zertifikat mit Cap (SD240E). Es bringt eine Maximalrendite von 4,9 Prozent oder 12,1 Prozent p.a, wenn die Dürr-Aktie bis zum 17. Dezember 2021 stets über 30 Euro (Abstand: 23,1 Prozent) verweilt. Gelingt dies nicht, tilgt der Emittent via Aktienlieferung.

Dürr-Aktie (Wochenchart): Nun muss die Hürde bei 40 Euro geknackt werden

dürr, chart, aktie

Bildquelle: Dürr

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons