Wacker Neuson

Wacker Neuson-Aktie // Noch günstigerer Einstieg mit Discounter

by • 22. Januar 2020 • Anlagevisionen, Feature, Zertifikate_ProdukteComments (0)1023

Zeitnah sieht anders aus: Erst rund drei Wochen nach dem Silvesterfest bemerken die Buchhalter bei Wacker Neuson, dass das alte Jahr noch schlechter gelaufen ist, als bislang erwartet. Dabei hatte das Management erst im Oktober ohnehin seinen Ausblick nach unten korrigiert.

Bei der operativen Marge wurden aus den anvisierten 8,3 bis 8,8 Prozent nur 8,0 Prozent. Logische Konsequenz: Der Aktienmarkt schickte den Anteilschein auf Talfahrt. Da half es auch nichts, dass die Prognose der Umsatzentwicklung besser ausfiel als gedacht: Bei den Erlösen lag der Baumaschinen-Hersteller mit 1,9 Milliarden Euro sogar über dem Zielband von 1,75 bis 1,85 Milliarden Euro.

Am Ende des gestrigen Xetra-Handels stand ein Minus von rund  zehn Prozent. Zwischenzeitlich war die Aktie (WACK01) auf 14,39 Euro abgerutscht. Dies entspricht, womit das 12-Monats-Tief bei 14,12 Euro aus dem Oktober nochmals getestet wurde. Die technische Gegenbewegung hat den Titel im frühen Mittwochshandel wieder leicht steigen lassen.

Bislang hat aber auch die Ankündigung eines Sparprogramms dem Aktienkurs nicht nachhaltig auf die Beine geholfen, obwohl der Wert mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von unter zwölf durchaus Charme entwickelt.

Sofern auch noch das 12-Monats-Tief nicht unterschritten wird, könnte die Aktie erneut auf dem aktuellen Niveau den Versuch einer Bodenbildung unternehmen, was Langfristanleger anlocken könnte. Auch die Wacker Neuson-Aktie könnte als Zykliker von einer Konjunktur-Stabilisierung profitieren [siehe auch “BASF-Aktie – Geh’n sie mit der Konjunktur” hier].

Wer versuchen will, den Wert noch günstiger zu erwerben, der greift zu einem Discounter (CU5AA6) mit Laufzeit bis 19. Juni 2020. Geht die Aktie dann unter dem Cap bei 13 Euro durchs Ziel, dann erhalten Anleger pro Zertifikat eine Aktie ins Depot gebucht. Der Einstandspreis läge dann bei 12,17 Euro, was dem aktuellen Zertifikate-Kurs entspräche.

Geht der Basiswert über 13 Euro durchs Ziel, dann erhalten Anleger 13 Euro in Cash, woraus sich eine schnelle Maximalrendite von 6,8 Prozent oder hochgerechneten 16,1 Prozent p.a. ergeben würde.

Wacker Neuson-Aktie (Tageschart): 12-Monats-Tief vom Oktober bislang nicht unterschritten

Wacker Neuson Aktie

Bildquelle: Wacker Neuson

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons