Siemens, Gesundheit, Healthineers

Geratherm-Aktie // Corona treibt operativ weiter an

Von • 20. Mai 2021 • Anlagevisionen, Börsenvisionen, FeatureComments (0)905

Vor ziemlich genau einem Jahr hatten wir bei Plusvisionen Geratherm vorgestellt und darauf hingewiesen, dass der Konzern eigentlich ein Corona-Gewinner ist [hier klicken]. Denn das Unternehmen bietet unter anderem Produkte zur Lungenfunktionsmessung und Fieberthermometer an. Die Aktie sprang daher zu den Zeiten des Corona-Crash bis in den Bereich um 13 Euro nach oben, während der Gesamtmarkt in den Keller rauschte. Die Euphorie legte sich allerdings schnell. So ist die Aktie mit Kursen um 11,40 Euro günstiger als vor Jahresfrist.

Die schwache Performance der Geratherm-Aktie (549562) hängt wohl vor allem mit den enormen Hoffnungen zusammen, die mit Corona verbunden waren. Hier erwartete der Markt enorme Zuwachsraten, die das Unternehmen nicht erfüllen konnte. Dies lag auch daran, dass beispielsweise die Produktion für Fieberthermometer erst hochgefahren musste. Und der Kursverlauf trägt zudem dem Gedanken Rechnung, dass nach dem Ende der Pandemie die Nachfrage wieder einbrechen wird.

Aktuell sieht dies aber nicht so aus. Denn Geratherm legte gute Zahlen für das erste Quartal vor. Der Umsatz stieg um 6,5 Prozent auf 6,66 Millionen Euro und das operative Ergebnis (Ebitda) gar um 56,7 Prozent auf 1,05 Millionen Euro. Dabei sprang die Ebitda-Marge von 10,7 auf gute 15,8 Prozent. Dies zeigt, dass die Kapazitätsausweitungen mit einem guten Kostenmanagement einher gingen. Dank des guten Geschäfts in Deutschland sank die Exportrate von 85 auf 78 Prozent. Dies zeigt aber, dass in anderen Ländern durchaus noch Nachholpotenzial vorhanden ist.

Und auch die Bewertung der Aktie ist mit Blick auf die Dividenden-Rendite durchaus attraktiv. Denn Geratherm will nach der virtuellen Hauptversammlung am 11. Juni eine Dividende von 0,40 Euro pro Aktie zahlen. Daraus ergibt sich eine Rendite von stattlichen 3,5 Prozent. Da wir zudem davon ausgehen, dass die Geratherm-Produkte sich auch weiterhin einer hohen Nachfrage erfreuen werden, sehen wir im Kurs ein deutliches Nachholpotenzial. Langfristanleger nutzen aber Limitorders, da der Handel recht dünn ist.

Dies ist auch der Hauptgrund, warum auf diesen Basiswert keine Anlagezertifikat und Hebelprodukte verfügbar sind.

Geratherm-Aktie (Tageschart): Durchwachsene Performance nach der Corona-Euphorie

geratherm, aktie, chart

Bildquelle: Lupo / pixelio.de

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons