Covestro

Covestro-Aktie // Schnell zurück zum Zwischenhoch

Von • 14. April 2021 • Anlagevisionen, Feature, Zertifikate_ProdukteComments (0)983

Als wir im Dezember über die Entwicklung bei Covestro berichteten, war die Aktie (606214) gerade an die 50-Marke herangesprungen [hier klicken]. Anschließend ging es – auch getrieben durch den guten Gesamtmarkt – bis auf ein Zwischenhoch bei 63,24 Euro. Etwas überraschend folgte eine recht deutliche Konsolidierungsphase mit einem Zwischentief bei 52,70 Euro. Jetzt geht es bei der Covestro-Aktie aber wieder aufwärts. Der Konzern hat meldete erste Zahlen für das abgelaufene Quartal.

Demnach erreichte das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) 743 Millionen Euro, nach 254 Millionen im Jahr 2020. Für das zweite Quartal nannte Konzernchef Markus Steilemann klare Zielwerte. So soll das Ebitda 730 bis 870 Millionen Euro erreichen. Im Gesamtjahr soll der Ergebnis-Wert zwischen 2,2 und 2,7 Milliarden Euro liegen. Vorher hatte Covestro lediglich eine Guidance von 1,7 bis 2,2 Milliarden Euro genannt. Der auch für die Dividende relevante freie Cash-flow soll weiter steigen, womit quasi eine höhere Dividende in Aussicht gestellt wurde.

Die Aktie legte nach diesen Nachrichten immerhin in der Spitze rund zwei Prozent zu. Es wäre sicher mehr geworden, wenn nicht die Analysten schon vor einigen Wochen ihre Prognosen nach oben genommen hätten. Deren Ebitda-Zielwerte lagen bereits im Bereich der neuen Prognose. Trotzdem sollte der Titel in den kommenden Tagen weiter auf Kurs bleiben. Charttechnisch ist der weg frei in Richtung des bereits genannten Zwischenhochs bei 63,24 Euro. Dafür spricht auch das günstige Kurs-Gewinn-Verhältnis von elf und die Dividenden-Rendite von 3,4 Prozent. Langfristanleger können also zugreifen.

Die Alternative ist ein Bonus-Zertifikat mit Cap (HR6CBR). Es bringt bis zum 17.- Dezember 2021 eine Maximalrendite von 8,8 Prozent (12,7 Prozent p. a.), wenn die Covestro-Aktie bis dahin stets über der Barriere bei 40 Euro verweilt. Erweist sich der Puffer von derzeit 31,9 Prozent überraschend als nicht ausreichend, dann tilgt der Emittent via Aktienlieferung.

Covestro-Aktie (Tageschart): Kurzfristig zeigt der Trend wieder nach oben

covestro, chart, aktie

Bildquelle: Covestro

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons