cts eventim

CTS Eventim-Aktie // Stattliche Rendite-Chance mit Discounter

by • 9. Dezember 2019 • Anlagevisionen, Feature, Zertifikate_ProdukteComments (0)961

Im August 2018 [hier klicken] hatten wir uns zuletzt mit CTS Eventim beschäftigt. Damals notierte das Papier im Bereich von 39,00 Euro und war äußerst volatil. Wir hatten damals ein Discount-Zertifikat (CV80CS) dem Direktinvestment in die Aktie (547030) vorgezogen. Die Aktie ging allerdings über dem Cap von 38,00 Euro am Laufzeitende im März 2019 durchs Ziel, weshalb Anleger sich an der damals möglichen Maximalrendite von 5,3 Prozent erfreuen konnten.

Inzwischen notiert die CTS-Aktie allerdings deutlich höher. Nach dem Jahreswechsel spielten zunächst gute Zahlen für 2018 eine wichtige Rolle, die zu einer Dividenden-Erhöhung von 0,59 auf 0,62 Euro führten. Kurzfristig störte allerdings das Aus für die deutsche Pkw-Maut. Denn an diesem Projekt arbeitete CTS Eventim zusammen mit dem österreichischen Mautsystem-Anbieter Kapsch Trafficcom. Die Schwäche war aber nicht nachhaltig, da eine lukrative Entschädigung für das Ende der Maut-Pläne folgt [dem Scheuer Andi sei Dank].

So setzte der Titel seine Aufwärtsbewegung mit guten Zahlen zum ersten Halbjahr fort. Der im September erfolgte Aufstieg in den MDAX sorgte anschließend ebenso für weiter steigende Kurse wie die Ankündigung des Einstiegs in den russischen Live Entertainment-Markt. Hierzu erwarb CTS Eventim eine Mehrheitsbeteiligung am Konzertveranstalter Talent Concert International.

Eyemaxx

Und die Im Vormonat veröffentlichten Neun-Monats-Zahlen zeigten erneut, dass das Unternehmen auf einem sehr guten Weg ist, seine Ziele für das Gesamtjahr zu übertreffen. Gleichzeitig geht die Expansionstour weiter. CTS Eventim übernimmt 71 Prozent am österreichischen Konkurrenten Barracuda Music.

Das Unternehmen wird nun Teil des Veranstalter-Netzwerks Eventim Live. Über den Kaufpreis vereinbarten die Unternehmen Stillschweigen. Barracuda organisiert unter anderem die Festivals Nova Rock und Frequency. Der Deal gefällt den Anlegern, weshalb das Papier wieder an das erst vor wenigen Tagen erreichte All-Time-High bei 56,90 Euro herangelaufen ist.

Wir gehen davon aus, dass auch das vierte Quartal gute Ticket-Absätze bringen wird, da das Verschenken von Eintrittskarten zu Weihnachten immer beliebter wird. Somit könnte sich der Aufwärtstrend fortsetzen, obwohl die Aktie mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 40 inzwischen fundamental recht teuer ist.

Die Alternative ist wieder ein Discounter (CU6789). Notiert die CTS Eventim-Aktie am 20. März 2020 unter dem Cap bei 58 Euro, dann bekommt der Anleger pro Zertifikat eine Aktie direkt ins Depot gebucht. Sein Einstandskurs liegt in diesem Fall bei 53,87 Euro, was dem aktuellen Kurs des Zertifikats entspricht. Geht die Aktie aber wieder über Cap-Niveau durchs Ziel, wartet auf den Anleger als Entschädigung eine Maximalrendite von 7,7 Prozent (25,9 Prozent p. a.). Denn er erhält dann 58 Euro in Cash ausbezahlt.

CTS Eventim-Aktie (Wochenchart): Aufwärtstrend ist intakt

cts, eventim, chart, aktie

Bildquelle: Rainer Sturm / pixelio.de
Eyemaxx

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons