durchgang, drehkreuz, tickets

CTS Eventim // Ticket-Aktie spielt Jojo

by • 24. August 2018 • Aktienvisionen, Anlagevisionen, FeatureComments (0)820

Turbulente Tage für das Management von CTS Eventim. Kürzlich veröffentlichte der Veranstalter und Ticketverkäufer frische Halbjahreszahlen. Diese waren richtig gut: Dank des boomenden Geschäfts mit großen Konzerten und Tourneen sowie einiger Akquisitionen sprang der Umsatz um rund ein Viertel auf mehr als 606 Millionen Euro. Das war deutlich mehr als die Analysten erwartet hatten. Auch beim bereinigten operativen Gewinn (Ebitda) ging es um 12,5 Prozent auf mehr als 94 Millionen Euro nach oben.

Die im MDAX gelistete CTS-Aktie (547030) zog danach kräftig an, sie kostete im Top mehr als 40 Euro. Doch mit der Freude war es schon bald vorbei. Der Grund: Der Konzern darf den Kunden für das Selbstausdrucken von Konzertkarten keine Extra-Gebühr in Rechnung stellen. Die bislang übliche Pauschale von 2,50 Euro pro Bestellung (nicht pro Ticket) sei unzulässig, so der Bundesgerichtshof in Karlsruhe, der damit die Klage der Verbraucherzentrale in Nordrhein-Westfalen zu deren Gunsten entschied. Die Folge war ein Kurseinbruch im Tief auf 34,58 Euro.

Schon am nächsten Handelstag erholte sich das Papier wieder, da viele Analysten den Kurseinbruch als massive Übertreibung bewertet hatten. Und auch das Unternehmen nahm inzwischen Stellung und stellte klar, dass es sich um eine „unwesentliche betriebswirtschaftliche Implikationen“ handelt, die rund eine Million Euro des Konzernumsatzes repräsentiert und damit „lediglich ein Tausendstel des Konzernumsatzes“ ausmachen (laut Pressemitteilung).

Tatsächlich stufen wir CTS als wachstumsstarkes und gutes Unternehmen ein, welches ordentliche Gewinne erwirtschaftet. Fundamental ist die Aktie mit einem KGV von knapp 30 und einer Dividenden-Rendite von 1,7 Prozent fair bewertet. Eine dringende Notwendigkeit jetzt in die Aktie einzusteigen, sehen wir aber nicht. Geduldige Anleger legen sich auf die Lauer und nutzen zwischenzeitliche Schwächen zum Einstieg.

Eine gute Einstiegsmöglichkeit bietet aber ein Discount-Zertifikat der Commerzbank (CV80CS). Notiert die CTS Eventim-Aktie am 15. März 2019 unter dem Cap bei 38 Euro, dann bekommt der Anleger pro Zertifikat eine Aktie direkt ins Depot gebucht. Sein Einstandskurs liegt in diesem Fall bei 36,08 Euro, was dem aktuellen Kurs des Zertifikats entspricht. Der Rabatt gegenüber dem Direktinvestment beträgt rund sieben Prozent. Geht die Aktie dann aber über Cap-Niveau durchs Ziel, wartet auf den Anleger als Entschädigung eine Maximalrendite von 5,3 Prozent. Denn er erhält dann 38 Euro in Cash ausbezahlt.

Hier können Sie sich zum Gratis-Newsletter #Pflichtblatt Zertifikate anmelden.

CTS Eventim-Aktie (Tageschart): zeitweise wieder über der 200-Tage-Durchschnittslinie

 CTS Eventim, Aktie, Chart

Bildquelle: Rainer Sturm / pixelio.de

Comments are closed.

Simple Share Buttons