Immobilien-Aktien, Vonovia, Deutsche Wohnen,Deutsche Pfandbriefbank

DIC Asset-Aktie // Dividende als Zugpferd

Von • 7. Mai 2021 • Anlagevisionen, Feature, Zertifikate_ProdukteComments (0)968

Per Saldo ist mit dem Kurs der DIC Asset-Aktie seit unserer jüngsten Besprechung im Januar 2021 [hier klicken] nichts passiert, das Papier bewegt sich noch immer im Bereich knapp über 14 Euro. Allerdings kostete der Wert zwischenzeitlich schon 16,84 Euro. Dies war Mitte März der Fall, also kurz vor der Dividenden-Zahlung, die im Anschluss an die virtuelle Hauptversammlung am 24. März erfolgte. Anleger konnten sich über 0,70 Euro pro Anteilschein freuen.

An diesem Donnerstag meldete der Immobilienkonzern die Zahlen für das erste Quartal 2021. Dabei profitierte das auf Gewerbeimmobilien spezialisierte Unternehmen von Immobilienverkäufen. Diese sorgten beim Ergebnis nach Steuern für ein Plus von rund 38 Prozent auf 22,2 Millionen Euro. Wie wichtig diese Verkäufe waren, zeigt ein Vergleich zum Vorjahr. Während sie diesmal im Q1 rund 107 Millionen Euro ausmachten, waren es vor Jahresfrist lediglich zehn Millionen Euro. Damals hatte allerdings der Beginn der Pandemie schon erste negative Auswirkungen.

Das operative Ergebnis, dass Immobilienunternehmen als Funds from Operations (FFO) ausweisen, blieb nahezu unverändert bei 26,5 Millionen Euro. Damit erreichte der Konzern aber seine Ziele. Zudem blickt das Management um Vorstandschefin Sonja Wärntges mit Zuversicht nach vorne. Demnach sollen die FFO bei 106 bis 110 Millionen Euro im Gesamtjahr liegen, nachdem der Wert in 2020 schon 96,5 Millionen Euro erreichte.

Dass die SDAX-Aktie (A1X3XX) trotzdem derzeit auf der Stelle tritt, ist vor allem der unsicheren Zukunft der Gewerbeimmobilien geschuldet. Denn viele Unternehmen bauen schon Büroflächen ab, da das Home-Office immer mehr zu einem festen Bestandteil des Arbeitslebens werden wird.

Zudem ist es unklar, wie sich der lokale Einzelhandel nach dem Ende der Pandemie entwickeln wird. Da DIC Asset aber sehr breit aufgestellt ist und mit Dienstleistungen rund um Immobilien viel Geld verdient, bleiben wir zuversichtlich. Zudem überzeugt den Langfristanleger die Dividenden-Rendite von knapp fünf Prozent.

Nicht erklärbar bleibt, dass es trotz der hohen Dividenden-Rendite keine Bonus- und Discount-Zertifikate auf diesen Basiswert gibt. Für konservative Anleger gibt es somit keine geeigneten Derivate. Spekulanten können hingegen mit Faktor-Zertifikaten auf einen neuen Höhenflug setzen, beispielsweise mit dem Faktor 3 (MC3HQ2).

DIC Asset-Aktie (Tageschart): Gewinnmitnahmen nach dem Dividendenabschlag

dic, asset, chart

Bildquelle: Petra Dirscherl / pixelio.de

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons