Ampel, grün, Männchen

DAX: Should I Stay Or Should I Go

by • 15. Januar 2014 • PlusvisionenComments (0)1094

Prächtige Aussichten für die Weltwirtschaft. Die Weltbank schätzt für das laufende Jahr ein Wachstumsplus von 3,2 Prozent. Im kommenden Jahr sollen es dann 3,4 Prozent und 2016 sogar 3,5 Prozent sein. Das kann eigentlich nur zu einem Dauerjubel an den Börsen führen, denn wenn es mit der Weltkonjunktur gut läuft kommt es zu keinen dauerhaften Einbrüchen an den Aktienmärkten. Ein boomende Wirtschaft befeuert die Börsen, weil dann die Gewinne sprudeln und diese Gewinne und die zukünftigen die (abgezinsten) Kursgewinne von heute sind.

Die Schwellenländer sollen weiter stark zulegen, die Weltbank schätzt 5,3 Prozent Plus (2014), aber auch die etablierten Industriestaaten sollen sich aus ihre Lethargie endlich befreien und einen Zuwachs von 2,2 Prozent vorweisen.

Die Krise könnte auch für die Eurozone langsam vorbei gehen: In diesem Jahr soll ein Plus von 1,1 Prozent möglich sein. Im kommenden Jahr soll die Wirtschaft in der Eurozone dann um 1,4 und 2016 um 1,5 Prozent wachsen.

Die Weltbank erwartet wohltuende Ruhe nach den Krisenjahren. Chefökonom Kaushik Basu: „Es ist eine seltsame Welt, in der wir leben, wenn die Aussicht auf eine ereignisarme Wirtschaft eine gute Nachricht ist.“


Anleger lieben ereignisarmes dauerhaftes Wirtschaftswachstum.

Für Deutschland gab das Statistische Bundesamt die Wachstumszahlen für das vergangenen Jahr gekannt: magere 0,4 Prozent Plus. So wenig ist die deutsche Wirtschaft seit dem Rezessionsjahr 2009 nicht mehr gewachsen. Aber auch hierzulande ist Besserung in Sicht, der Weltwirtschaft sei Dank. Die Bundesbank geht für dieses Jahr von einem Wachstum vom 1,7 Prozent aus. 2015 könnte sich die wirtschaftliche Expansion auf 2,0 Prozent beschleunigen.

Der DAX macht ein neues Hoch, was darauf hindeutet, das sich der Aufwärtstrend weiter fortsetzen sollte. Ich würde sagen: Eher bleiben.

 

Global Economic Prospects, January 2014 from WB_Research
Bildquelle: Olga Meier-Sander  / pixelio.de


Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons