FMC, Fresenius Medical Care, Medizin, Aktie

FMC Aktie // Top-Zahlen / Trotzdem lockt das Bonus-Zertifikat

by • 2. August 2016 • AktienvisionenComments (0)2051

Fresenius Medical Care hält heute die Fahne am deutschen Aktienmarkt hoch. Denn die Aktie des Dialyse-Spezialisten ist der einzige DAX-Wert, der zur Mittagszeit im Plus notiert. Dies hat auch einen Grund: Die Bad Homburger haben wieder einmal glänzende Quartalszahlen vorgelegt. Während beim Mutterkonzern Fresenius es trotz starker Zahlen zu Gewinnmitnahmen kommt, greifen die Anleger bei FMC zu, weil eine im Markt gefürchtete Prognosesenkung ins Reich der Fabel verwiesen wurde. Vielmehr soll es im Gesamtjahr zu einem währungsbereinigtem Umsatzplus von 7 bis 10 Prozent kommen. Beim Ergebnis soll es überproportional um bis zu 20 Prozent nach oben gehen, wobei Analysten gar davon ausgehen, dass der Dialyse-Konzern diese obere Spanne der Erwartung tatsächlich erreichen kann.

Mit dem heutigen Kursgewinn von derzeit 1,8 Prozent auf 83,43 Euro hat die Aktie ein Rekordhoch markiert und auch die Hochs aus dem Frühjahr und vom Herbst 2015 übertroffen. Der kurzfristige Aufwärtstrend ist weiter intakt. Allerdings müssen die Hochs nun bestätigt werden, damit auch charttechnisch die Ampeln auf Grün bleiben. Fundamental ist der Wert mit einem 2017er KGV von 20 fair bezahlt. Die Dividenden-Rendite von 1,1 Prozent gibt nicht unbedingt Platz für eine deutliche Aufwertung der Aktie (578580). Somit scheint auch eine Konsolidierung des Wertes nicht ausgeschlossen. Die ausgezeichneten Perspektiven von FMC lassen jedoch auch keinen massiven Kurseinbruch erwarten. Die Aktie eignet sich daher als Basiswert für eine vorsichtig optimistische Grundeinschätzung. Im Verbund mit einer attraktiven Seitwärtsrendite bieten sich hier Bonus-Zertifikat mit Cap an.


Unser Favorit kommt von der HypoVereinsbank (HU5UL7). Das Bonus-Zertifikat läuft bis zum 15. März 2017. Bleibt die Aktie bis dahin stets über 70 Euro (Abstand: 16,2 Prozent), erzielen Anleger eine Bonus-Rendite von 8,7 Prozent oder hochgerechneten 13,8 Prozent p. a. Erst bei Kursen über 90 Euro wäre daher ein Direktinvestment renditestärker. Wird die Barriere während der Laufzeit verletzt, liefert der Emittent die Aktie in das Depot des Investors.

FMC-Aktie:

FMC, Fresenius Medical Care, Aktie, Zertifikat, Chart

 

Bildquelle: Dirk Kruse  / pixelio.de

 


Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons