Wacker Neuson

Wacker Neuson-Aktie // Besser als gedacht

Von • 29. Juli 2022 • Anlagevisionen, Feature, Zertifikate_ProdukteComments (0)438

Bei Wacker Neuson sahen wir noch im März Kurschancen bis in den Bereich um 26 Euro. Allerdings sorgten die eher traurigen Konjunkturprognosen, die selbst den Bau erfassen, aber auch die galoppierenden Rohstoff- und Energiepreise für Kursverluste bei der Wacker-Aktie (WACK01) des Baumaschinenherstellers. So sank das Papier bis an die 16-Euro-Marke, ehe der Konzern mit starken Vorab-Zahlen für das zweite Quartal um die Ecke kam. So ging es immerhin wieder in den Bereich um 18 Euro nach oben.

Dank eines starken Umsatzzuwachses im Q2 von rund elf Prozent auf 548 Millionen Euro konnte Wacker Neuson auch die Belastungen durch steigende Preise relativ gut kompensieren. Zwar rutschte das operative Ergebnis (Ebit) um rund 14 Prozent auf 48 Millionen Euro ab, doch damit schlug der Konzern die Analystenerwartungen. Deren Prognose für die operative Marge lag klar unter acht Prozent, geworden sind es immerhin 8,8 Prozent.

Für das dritte Quartal erwartet die Verwaltung nun positive Effekte durch Preissteigerungen. Trotzdem ist der Vorstand mit Blick auf das Gesamtjahr etwas vorsichtiger. Er prognostiziert nur noch eine operative Marge von neun bis zehn Prozent, nachdem vorher die Zielrange bei neun bis 10,5 Prozent lag. Doch damit können die Marktteilnehmer im aktuellen Umfeld sehr gut leben. Als Folge kam es bei der Aktie zu der kleinen Kurserholung an die 18-Euro-Marke.

Börsenspiel Trader

Aus fundamentaler Sicht sollte der Wert deutlich mehr Potenzial haben, denn das Kurs-Gewinn-Verhältnis liegt bei sieben und die Dividenden-Rendite erreicht mehr als fünf Prozent. Somit sollte also auch eine Rezession, die selbst den bau erfasst, eingepreist sein. Charttechnisch scheint zudem im Bereich von 16 Euro eine Bodenbildung erfolgt zu sein. Allerdings ist der Abwärtstrend noch intakt, weshalb Aktienkäufe aktuell vor allem etwas risikofreudigeren Anlegern vorbehalten bleiben.

Extrem schade ist die Tatsache, dass es weiterhin keine Discount-Zertifikate auf diesen Basiswert gibt, die aktuell – mit Blick auf die Volatilität der Aktie – sicherlich attraktive Konditionen aufweisen würden.

Wacker Neuson-Aktie (Tageschart): Noch ist der Abwärtstrend nicht gebrochen

Wacker, Neuson, Chart, Aktie

Bildquelle: Wacker Neuson; Chartquelle: guidants.com
Börsenspiel Trader

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons