Daldrup

Daldrup & Söhne-Aktie // Turnaround in der Tiefe

by • 28. Dezember 2020 • Anlagevisionen, Chart-Alarm, FeatureComments (0)779

Der Kurs des Bohrungs- und Erkundungsspezialist (Mineralien, Brunnen, Geothermie, Endlager) Daldrup & Söhne lotete im Sommer neue Tiefen aus. Doch seit Oktober geht es wieder deutlicher nach oben. Es fand eine schöne charttechnische Bodenbildung statt und auch die 200-Tage-Durchschnittslinie wurde dynamisch überschritten. Das sind positive Zeichen.

Der Anstieg wird begleitet von einer recht guten Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr in dem die Gesamtleistung um 5,5 Prozent auf 23,2 Millionen Euro gesteigert wurde. Besonders erfreulich: Das Betriebsergebnis (Ebit) verbesserte sich vom minus 977.000 auf plus 550.000 Euro. Der Halbjahresüberschuss betrug 129.000 Euro nach minus 2,1 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum.

Die positive Entwicklung im Konzern im ersten Halbjahr 2020 ist zum einen das Ergebnis eines lebhaften Bohrgeschäfts in allen Geschäftsbereichen. Zum anderen entlastet der Mitte Januar 2020 vollzogene Verkauf der Geysir Europe Gruppe den Daldrup-Konzern deutlich. So ist die Verschuldung signifikant verringert worden, Mittelabflüsse an die Geysir Gruppe beziehungsweise in die Geothermiekraftwerke finden nicht mehr statt. Daldrup & Söhne fokussiert sich operativ wieder auf das Kerngeschäft.

Spannend ist auch ein Auftrag der Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) über eine bohrtechnische Erkundung auf dem Gelände der Schachtanlage Asse II in Niedersachsen erhalten. Dabei sollen bisher unbekannte Bereiche des Salzstockes für die Planung einer sicheren Bergung der eingelagerten Atommüllfässer erkundet werden. Der Auftragswert beträgt rund drei Millionen Euro. Neben der Nagra, der Nationalen Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle in der Schweiz, beauftragt damit auch die deutsche BGE Daldrup & Söhne mit Erkundungsbohrungen.

In den Orderbüchern des Unternehmens stehen derzeit Aufträge über 27 Millionen. Das reicht weit bis in Jahr 2021. Für dieses Geschäftsjahr wird mit einer Gesamtleistung von 40 Millionen Euro gerechnet. Die Ebit-Marge soll dabei zwischen zwei und vier Prozent liegen, was nicht viel ist. Aktuell kommt Daldrup & Söhne bei einem Eigenkapital von 24,6 Millionen Euro auf einen Börsenwert von 19,2 Millionen Euro. Allerdings gibt es auch Bankschulden in Höhe von 7,7 Millionen Euro und Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leitungen von 7,5 Millionen Euro.

Die Erkundungsbohrungen könnten Daldrup & Söhne weiter Schub geben. Der Turnaround scheint geschafft.


Ohne Depotgebühr. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR PRIVATBANK. Jetzt hier klicken.


 


Daldrup & Söhne-Aktie (Tageschart): Bodenbildung

Daldrup + Soehne Aktie

Bildquelle: Daldrup & Söhne

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons