Voltabox

Voltabox-Aktie // Abwärtstrend gebrochen

by • 27. August 2018 • Anlagevisionen, Chart-Alarm, FeatureComments (2)2347

Auf fast 34 Euro stieg die Aktie des Batteriespezialisten Voltabox nach dem Börsengang im Herbst 2017. Wer damals – mit Euphorie – einstieg, der hat (bislang) kein gutes Geschäft mit dem Papier gemacht. Mitte Juli erreichte die Voltabox-Aktie mit Kursen von knapp unter 18 Euro hier (vorläufiges) Tief. Zumindest charttechnisch sieht es nun so aus als könnte die Leidenszeit der Voltabox-Aktionäre einstweilen zu Ende gehen.

Die Aktie hat einen Doppelboden im Tageschart (siehe unten) gebildet, wobei der zweite Boden (Mitte August) über dem ersten (Juli) liegt, was durchaus positiv zu werten ist. Zudem wurde der seit Mitte Oktober bestehende Abwärtstrend überschritten – und quasi im gleichen Kurs-Zug auch die 200-Tage-Durchschnittslinie. Das alles deutet auf einen neuen Optimismus unter den Anlegern hin.

Dazu beigetragen haben sicherlich auch die Halbjahreszahlen des Unternehmens: Beim Konzernumsatz legte Voltabox um 71 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zu und der Betriebsgewinn (Ebit) verbesserte sich von minus 0,7 auf 0,1 Millionen Euro. Das Konzernergebnis bleibt mit 0,5 Millionen Euro allerdings in der Verlustzone (Gewinn je Aktie bei minus 0,03 Euro), was auch die Betrachtung des Kurs-Gewinn-Verhältnisses (KGV) nicht sinnvoll macht. Beim Marktwert (365 Millionen Euro) zum Buchwert (Eigenkapital 155 Millionen Euro) ist Voltabox eher stolz bewertet.

Aber das Unternehmen setzt voll auf Wachstum und daran sollten Aktionäre und solche, die es werden wollen glauben. Voltabox-Chef verbreitet Zuversicht: „Wir sind auf dem besten Weg, Voltabox in ausgewählten margenträchtigen Marktsegmenten zum Weltmarktführer zu machen. Die neue Kooperationsvereinbarung mit Triathlon, der Erwerb von Concurrent Design und der Zukauf von Navitas Systems (nordamerikanischer Marktführer für Lithium-Ionen-Batteriesysteme, A.d.R.) zeigen, dass wir keine Zeit verlieren wollen. Wir schaffen Strukturen, die unseren Markterfolg absichern und unsere Profitabilität nachhaltig stärken werden.“

Erfolgreich war Voltabox jüngst mit Batteriesystemen für Trolleybusse und Gabelstapler. Darüber hinaus hat die Serienproduktion für Batterien für Untertagebergbau-Fahrzeuge begonnen. Wer den nötigen Mut mitbringt, der könnte sich ein paar Stücke ins Depot legen.

Mögen die Kurse mit Ihnen sein.

Hier können Sie sich zum Gratis-Newsletter #Pflichtblatt Zertifikate anmelden.

Voltabox-Aktie (Tageschart): Abwärtstrend gebrochen

Voltabox, Aktie, Chart

Bildquelle: Voltabox

 

Simple Share Buttons