Fortec Elektronik

Fortec Elektronik-Aktie // Rekord in schwierigen Zeiten

Von • 26. August 2022 • Aktienvisionen, Anlagevisionen, FeatureComments (0)519

Der Chart der Fortec Elektronik-Aktie ist in diesen Zeiten schon fast eine Seltenheit: Seit November 2020 bewegt er sich, wenn auch unter heftigen Schwankungen, recht unbeirrt nach oben – und das trotz querliegender Container-Schiffe, Lockdowns in China, des Kriegs in der Ukraine oder generell brüchiger Lieferketten. Aber dem Elektronik-Händler ist es im abgelaufenen Geschäftsjahr 2021/22 auch gelungen ein Rekordergebnis zu erzielen, gut, es gab etwas Hilfe von einem inflationsbedingten Inputpreiseffekt.

Letztlich kam Fortec Elektronik im Zeitraum 1. Juli 2021 bis 30. Juni 2022 auf einen Umsatz von 89 Millionen Euro, im Vorjahr waren es 77 Millionen Euro. Das Betriebsergebnis (Ebit) verbesdert sich deutlich von 5,3 auf 8,6 Millionen Euro, woraus sich eine schöne Ebit-Marge von 9,7 Prozent errechnet, nach 6,9 Prozent im Jahr 2020/21. Der Konzern-Jahresüberschuss lag bei 6,4 (Vorjahr: 3,8) Millionen Euro. Bei einer aktuellen Marktkapitalisierung von 82 Millionen Euro bedeutet das ein Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von moderaten 12,8.

Fortec hat sich erstaunlich robust präsentiert, das war so nicht unbedingt zu erwarten gewesen. Aber dem Unternehmen ist es (bislang) gelungen die höhere Einkaufspreise weitergeben zu können. Zusätzlich hat sich die eingeschlagene Strategie zu einer tieferen Wertschöpfung bezahlt gemacht und letztlich auch für eine höhere Marge gesorgt.

Börsenspiel Trader

Vorstandsvorsitzende Sandra Maile: „Eine höhere Produktkomplexität und ein breiter Mix an Endprodukten, die gute Preisdurchsetzung, das Heben von Synergien, aber auch der Ausbau unserer Lagerkapazitäten im Jahr 2019 haben sich bezahlt gemacht.“

Die Aktie von Fortec Elektronik bleibt [siehe auch HIER] mit Blick auf die digitale Transformation und dem damit verbunden wachsenden Bedarf an Elektronikteilen, einer günstigen Bewertung mit einem fairen KGV und einer ordentlichen Dividenden-Rendite sowie reichlich Substanz ein attraktives Investment.

Charttechnisch besteht ein intakter Aufwärtstrend, allerdings ist das Papier traditionell recht schwankungsfreudig, was von Anleger ein wenig Nervenstärke erfordert.

Fortec Elektronik-Aktie (Tageschart): Aufwärtstrend

FORTEC Elektronik

Bildquelle: Fortec Elektronik; Chartquelle: Guidants.com
Börsenspiel Trader

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons