SFC Energy, Brennstoffzelle,

SFC Energy-Aktie // Frisches Kapital und eine Hürde

by • 25. November 2020 • Anlagevisionen, Feature, KompaktvisionenComments (0)1326

„Gemeinsam stehen wir an einem entscheidenden Punkt zur Gestaltung der künftigen Energieversorgung“, sagt Peter Podesser, CEO der SFC Energy. Mehr als 20 Nationen und die Europäische Union hätten sich inzwischen für Wasserstoff als Element der Wahl entschieden, um eine erfolgreiche Finalisierung der Energiewende zu gewährleisten und damit langfristig notwendige Klimaziele zu erreichen.

Die Brennstoffzelle sorge am Ende der Energiekette nachhaltig dafür, dass der – perspektivisch grüne – Wasserstoff emissionsfrei und effizient wieder in elektrische Energie umgesetzt und dezentral dem Nutzer zur Verfügung gestellt werde. SFC Energy liefert als eines der ersten Unternehmen weltweit schon heute industriell gefertigte Produkte und profitiert damit früh von dieser globalen Entwicklung. Das soll weiter vorangetrieben werden, nun mit frischem Geld.

SFC Energy, einem führenden Anbieter von Wasserstoff- und Direktmethanol-Brennstoffzellen für stationäre und mobile Hybrid-Stromversorgungslösungen, fließen durch eine Kapitalerhöhung am 24. November ein Bruttoemissionserlös von 19,4 Millionen Euro zu. 1.315.431 Stücke, entsprechen knapp zehn Prozent des bisherigen Grundkapitals, wurden erfolgreich bei institutionellen Investoren platziert.

Der Platzierungspreis war in einem beschleunigten Platzierungsverfahren (Accelerated Bookbuilding) auf 14,77 Euro je neuer Aktie festgelegt worden. Die neuen Aktien sind ab dem 1. Januar 2020 gewinnanteilsberechtigt und werden voraussichtlich am 1. Dezember 2020 in die bestehende Börsennotierung mit einbezogen. Das Grundkapital erhöht sich durch Ausgabe von derzeit 13.154.312 auf 14.469.743 Euro.

Charttechnisch befindet sich die SFC Energy-Aktie seit Juni (2020) in einem schwankungsintensiven Seitwärtstrend. Die 200-Tage-Durchschnittslinie hat sich dabei als Unterstützungslinie erwiesen. Robust ist auf der Gegenseite auch die Widerstandszone bei 16 Euro. Wird sie überwunden, könnte ein dynamischer Aufwärtsschub folgen.

Fundamental bleibt SFC Energy ein spannendes Investment. Erst kürzlich hat das Unternehmen recht positive Neunmonatszahlen gemeldet. Für das vierte Quartal wird mit einer Belebung des Geschäfts gerechnet. Durch die Kapitalerhöhung wurden natürlich die Altaktien verwässert. SFC Energy muss profitabler werden.


Doppelt hält besser: Dauerhafte Vorteile + 1,00 % Zinsen p. a. bei Depotwechsel. Jetzt hier wechseln.


 


SFC Energy-Aktie (Tageschart): Seitwärtstrend

SFC Energy Aktie

Bildquelle: SFC Energy

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons