Dermapharm

Dermapharm-Aktie // Biontech-Fantasie durch die Hintertür

by • 16. November 2020 • Anlagevisionen, Feature, Zertifikate_ProdukteComments (0)776

Wenig berauschend waren die jüngsten Geschäftszahlen von Dermapharm. Das SDAX-Unternehmen steigerte zwar in den ersten neun Monaten den Konzerngewinn um 4,8 Prozent auf knapp 61,3 Millionen Euro und den Umsatz um 11,5 Prozent auf 577 Millionen Euro. Doch die Analysten hatten etwas mehr erwartet. Operativ ging es beim bereinigten Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) auch nur um 4,4 Prozent auf 139 Millionen Euro nach oben.

Keine Überraschung war aber, dass die im August veröffentlichte Jahresprognose bestätigt wurde: So soll das Umsatzplus zwölf bis 15 Prozent betragen und das Ebitda sich um acht bis zehn Prozent verbessern. Daher gab die Aktie nach den Daten zum Wochenauftakt etwas nach. Das Papier (A2GS5D) hatte allerdings im Vorfeld schon kräftig zugelegt. Geholfen hat dabei der Impfstoff-Erfolg von Biontech. Denn Dermapharm hat bereits Anfang September eine Kooperation mit dem Mainzer Wirkstoffforscher bekanntgegeben, die vorsieht, dass Dermapharm bei der Produktion des Corona-Impfstoffs dabei ist.

Technisch bewegt sich die Aktie seit der Erholung vom Corona-Crash in einer Seitwärtsrange zwischen 40 und 50 Euro. Ein Ausbruchversuch nach oben im Oktober scheiterte. Und auch jetzt hat das Papier wenig Momentum. Trotzdem stufen wir die Aktie für Langfristanleger als aussichtsreich ein. Neben der Biontech-Kooperation dürfte auch die Nachfrage nach Präparaten zur Immunstärkung weiter anhalten und die operative Entwicklung positiv beeinflussen.

Wer hingegen eher den aktuellen Seitwärtstrend im Blick hat. Der schaut sich ein Discount-Zertifikat (DFG65C) genauer an. Wenn die Aktie über dem Cap bei 48 Euro am Laufzeitende im März 2021 durchs Ziel geht, dann tilgt der Emittent via Zahlung von 48 Euro. Daraus ergibt sich eine attraktive Seitwärtsrendite von 10,6 Prozent oder hoch gerechneten 29,9 Prozent.

Notiert der Basiswert dann aber unter dem Cap, dann erhält der Anleger eine Rückzahlung in Cash auf Höhe des dann gültigen Kursniveaus. Ins Minus rutscht der Investor dabei aber erst bei Kursen unter 43,41 Euro, was dem aktuellen Zertifikate-Kurs entspricht.

Sehr schade ist, dass nur ein Emittent Discounter im Angebot hat, der keine Aktienlieferung bietet, wenn die Aktie den Cap verfehlt. Hier dürfen die anderen Anbieter gerne nachlegen. Und auch Bonus-Zertifikate würden wir bei diesem Basiswert gerne sehen, dessen Freefloat durch eine Abgabe des Großinvestors erst kürzlich gestiegen ist.


Ohne Depotgebühr. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR PRIVATBANK. Jetzt hier klicken.


 


Dermapharm-Aktie (Tageschart): Im Seitwärtstrend gefangen

dermapharm, aktie, chart

Bildquelle: Dermapharm

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons