Va Q Tec

Va-Q-Tec-Aktie // Vor neuem Aufwärtsschub?

Von • 15. Juni 2021 • Anlagevisionen, Chart-Alarm, FeatureComments (0)1274

Auch wenn es sich vielleicht so anfühlen mag, dass die Corona-Pandemie vorbei ist oder zumindest deutlich Pause macht, ist doch klar, dass sie aus Impfsicht gerade erst begonnen hat. Milliarden Menschen wollen sich wahrscheinlich noch impfen lassen, zum ersten Mal oder zum zweiten Mal – und dann immer wieder, weil es keine sterile Immunität bei Corona-Viren gibt (Geimpfte können sich grundsätzlich weiter anstecken und bleibt auch ansteckend). Das könnte ein einträgliches und auch dauerhaftes Geschäft für Va-Q-Tec und die von ihnen produzierten Kühlboxen werden, in denen Impfstoffe wie der von Biontech häufig transportiert werden.

Anfang Mai hatte Va-Q-Tec entsprechend gute Zahlen für das erste Quartal präsentiert und auch einen erfreulichen Ausblick gegeben: Der Umsatz wuchs um 27 Prozent auf 22,4 Millionen Euro. Das operative Ergebnis (Ebitda) legte sogar um 63 Prozent auf 4,6 Millionen Euro zu, womit sich die Ebitda-Marge von 16 auf 21 Prozent verbesserte. Eine echte Überraschu8ng war das positive Betriebsergebnis (Ebit) mit 1,4 Millionen Euro, nach minus 0,2 Millionen Euro im Vorjahr.

Der Start ins Jahr lässt ein vielversprechendes Geschäftsjahr erwarten, vor allem der hohe Umsatzanteil der Healthcare-Branche mit 72 Prozent – die Va-Q-Tec-Thermo-Container sind essenziell für den temperaturkontrollierten Transport von Covid-19-Impfstoffen. Das Unternehmen bestätigt deshalb auch die Prognose für das Jahr 2021: Der Umsatz soll zwischen 90 und 100 Millionen Euro liegen, bei einer weiteren Steigerung der Ebitda-Marge gegenüber dem Vorjahr.

Charttechnisch befindet sich die Va-Q-Tec-Aktie, nach dem überaus starken Anstieg zuvor, seit November/Dezember in einer Konsolidierungsphase, die im Bereich der Unterstützungszone bei 28 Euro und der in der Nähe verlaufenden 200-Tage-Durchschnittslinie zum Stoppen kam.

Inzwischen hat sich der Kurs wieder etwas von der 200-Tage-Durchschnittslinie gelöst und befindet sich auf dem Weg nach oben. Spannend wird es nun an der Widerstandzone um die 35-Euro-Marke. Wird diese überwunden, könnte es wieder rascher aufwärts gehen. Für ein Überwinden spricht die positive Divergenz der Markttechnik: Der MACD klettert bereits seit Jahresanfang, während sich der Aktienkurs seitwärts bewegt (siehe auch Chart unten).

Montega vergibt derzeit ein Kaufen mit Kursziel 42 Euro.

Va-Q-Tec-Aktie (Tageschart): vor Kaufsignal

Va-Q-Tec Aktie

Bildquelle: Va-Q-Tec

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons