500, Euro, Banknote, Schein, Dollar, Fed, EZB

Deutsche Pfandbriefbank-Aktie // Zwölf Prozent Dividenden-Rendite

Von • 9. März 2022 • Anlagevisionen, Feature, KompaktvisionenComments (0)2256

Das ist doch mal ein Wort: Die Deutsche Pfandbriefbank (PBB) will für das abgelaufene Geschäftsjahr (2021) eine Dividende von 1,18 Euro auszahlen  – 50 Prozent als Dividende und 25 Prozent als Sonderdividende, sofern dem die Hauptversammlung am 19. Mai zustimmt. Wenn es so kommt, würde das einer Dividenden-Rendite, Stand jetzt, von zwölf Prozent entsprechen – und das, obwohl die Aktie heute (9. März) um knapp 20 Prozent steigt.

Ist das ein Grund zur Freude oder doch eher zur Vorsicht, da eine (sehr) hohe Dividenden-Rendite doch oft auch ein Hinweis auf ein schwieriges Geschäftsumfeld oder interne Probleme sind. Tatsächlich bewegt sich die Deutsche Pfandbriefbank, wie andere Banken auch, in einem Niedrigzinsumfeld und die Eigenkapital-Renditen sind durch hohe Eigenkapital-Anforderungen und Restrukturierungen eher kleiner als größer.

Dennoch hat es die Bank geschafft im Jahr 2021 ein Vorsteuerergebnis von 242 Millionen Euro zu erwirtschaften. Das Corona-belastete Vorjahresergebnis wurde damit um 60 Prozent übertroffen. Treiber des guten Ergebnisses waren neben einem von 482 auf weiter auf 502 Millionen Euro gesteigerten Zins- und Provisionsergebnis insbesondere hohe Vorfälligkeitsentschädigungen, die das Realisationsergebnis auf 81 (26) Millionen Euro verbesserten. Hinzu kamen geringere Belastungen im Risikovorsorgeergebnis.

Societe Generale

Für das Jahr 2022 strebt die PBB aufgrund erhöhter Aufwendungen für den Ausbau des Geschäfts ein Vorsteuerergebnis zwischen 200 und 220 Millionen Euro an. Im Kerngeschäft will die die Pfandbriefbank in den nächsten Jahren organisch durch Produktinnovationen, mehr grüne Kredite und dem Ausbau des US-Geschäfts weiter wachsen.

Die Wachstumsaussichten, das Neugeschäftsvolumen legte 2021 um mehr als 20 Prozent zu auf neun Milliarden Euro zu und übertrifft das Jahresziel von sieben bis acht Milliarden Euro, bei geringere Risikovorsorge lassen für den weiteren Kursverlauf hoffen. Gleichzeitig dürfte aber die Marge unter Druck bleiben. Für Anleger, die höhere Kursschwankungen nicht scheuen ist die PBB-Aktie ein attraktiver Dividenden-Titel.

Deutsche Pfandbriefbank-Aktie (Tageschart): heftige Schwankungen

Deutsche Pfandbriefbank

Chartquelle: Guidants.com
Societe Generale

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Simple Share Buttons