Exasol

Exasol-Aktie // Stramm auf Wachstumskurs

Von • 8. Dezember 2020 • Aktienvisionen, Anlagevisionen, FeatureComments (0)2115

Daten. Daten. Daten. Das ist der Rohstoff der Zukunft. Und Exasol ist ein Unternehmen, das sich mit der Verwaltung und, noch wichtiger, mit der Analyse sowie Strukturierung von Daten beschäftigt. Seit Ende Juni hat sich der Kurs mehr als verdoppelt.

Dafür hat sich der Anbieter von Datenbank-Management-Systemen nun mit einer Kapitalerhöhung (2,2 Millionen neue Stammaktien zu einem Preis von 19,50 Euro pro Aktie) und Einnahmen von 43,3 Millionen Euro belohnt. Beim Börsengang (Mountain Alliance hat einen Teil ihrer Beteiligung verkauft) im Mai kamen 48 Millionen Euro in die Kasse.

So sitzt Exasol nun auf einem Schatz von knapp 84 Millionen Euro. Das Geld soll in weiteres Wachstum investiert werden, was für Exasol vor allem neue Mitarbeiter für die Forschung und Entwicklung sowie den Vertrieb bedeutet.

Punkten will der Konkurrent von Microsoft, Oracle, SAP, Teradata oder Snowflake bei Kunden mit kostengünstigen Angeboten und superschnellen Datenbankabfragen, sagt Jochen Reichert von Exasol auf der Münchner Kapitalmarkt Konferenz (MKK). In den ersten neun Monaten ist der Umsatz dadurch um zwölf Prozent auf 17,8 Millionen Euro gestiegen. Das ist fast ein wenig enttäuschend, liegt aber auch daran, dass Exasol sein Geschäft auf SaaS (Software as a Service – Mietsoftware, Abomodell) erweitert.

Um diese Besonderheit bereinigt käme Exasol auf ARRs (Annual Recurring Revenues, wiederkehrende Umsätze, nicht HGB) von 21,5 Millionen Euro in den ersten neun Monaten, was ein Plus von 35 Prozent gegenüber dem Vorjahr wäre. Im Gesamtjahr könnten mit dann 220 Mitarbeitern ARRs von 24 Millionen Euro erreicht werden.

Mit einer größeren Belegschaft will Exasol an mehr Pitches teilnehmen, die bestehenden Kunden besser betreuen und die Marke bekannter machen. Letztlich geht es bei dem noch (sehr) jungen Unternehmen um Wachstum. Gewinne sind da zunächst zweitrangig.

Bislang hat sich die Aktie hervorragend entwickelt. Per saldo könnte sich dieser Trend auf lange Sicht fortsetzen, da Datenbank-Analysen rasant an Bedeutung zulegen werden. Angesichts immer gewaltigerer Datenmengen wird das auch zur Preisfrage. Für Exasol ist das eine gute Chance.

Exasol-Aktie (Tageschart): Aufwärtstrend

Exasol Aktie

Bildquelle: Comfreak / Pixabay

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons