DAX, Börse, Börsen, Index, Finanzkrise, Gabel, Gefahr, Messer, Markt, Börse

MWB Fairtrade-Aktie // Je stürmischer, desto besser

by • 7. Juli 2020 • Aktienvisionen, Anlagevisionen, FeatureComments (0)797

Wer es sehr gerne sehr volatil mag, der legt sich Aktien von Wertpapierhandelsbanken ins Depot. Ein Beispiel die MWB Fairtrade Wertpapierhandelsbank [mehr dazu auch hier]. Vor zwei Jahren stand das Papier bei sensationellen 6,20 Euro [mehr dazu hier], ehe es dann auf unter zwei Euro abstürzte und auf diesem Niveau so ziemlich das gesamte vergangene Jahr verharrte.

Zu Jahresanfang (2020) kam dann Schwung in den Kurs und er bewegte sich zunächst in Richtung 2,50 Euro – bis er erneut auf zwei Euro zurückfiel. Seit Beginn des Shutdowns Mitte März kennt die MWB Fairtrade-Aktie jedoch scheinbar kein Halten mehr. Aktuelle Notierung: 4,58 Euro (siehe auch Tageschart unten).

Hat die Deutschen in der Quarantäne das Trading-Fieber erfasst? Ist es der Geldsegen der Notenbanken? Sind es die ausgeprägten Schwankungen (Volatilität) an der Börse? MWB hat bereits ein hervorragendes Geschäftsjahr 2019 hingelegt: Der Jahresüberschuss hat sich von 631.000 auf 1.736.000 Euro fast verdreifacht. Die Risikovorsorge (Fonds für allgemeine Bankenrisiken) wurde dabei sogar von 333.000 auf 498.000 Euro erhöht.

Sehr gute Zahlen bringt auch das erste Quartal 2020: Das Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit vor Zuführung zum Fonds für allgemeine Bankrisiken liegt mit 6.446.000 Euro deutlich über den 469.000 Euro des Vorjahresquartals. In dem Quartalsüberschuss in Höhe von 4.833.000 Euro (Vorjahr: 468.000 Euro) ist neben einer Rückstellung für Körperschafts- und Gewerbesteuer in Höhe von 702.000 Euro (Vorjahr: 0) auch bereits eine Zuführung zum Fonds für allgemeine Bankrisiken in Höhe von 911.000 Euro (Vorjahr: 0) enthalten.

Extreme Marktschwankungen in Verbindung mit deutlich gestiegenen Umsätzen haben zu einer signifikanten Verbesserung von Provisionsüberschuss und Handelsergebnis geführt. So stieg der vorläufige Provisionsüberschuss, also der Saldo aus Provisionserträgen und -aufwendungen auf 1.821.000 (1.026.000) Euro und das Handelsergebnis, die Differenz aus Nettoertrag und Nettoaufwand des Handelsbestands auf 12.880.000 (3.484.000) Euro.

Die Aktionäre werden mit einer Dividende von 0,18 (0,05) Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2019 belohnt. Das entspricht immerhin aktuell einer Dividenden-Rendite von 3,9 Prozent. Die Hauptversammlung findet am 15. Juli statt.

Schafft es die Aktie die Marke von 4,50 Euro zu überwinden, könnte es aus technischer Sicht nochmals deutlich nach oben gehen. Das Papier ist allerdings nur für Anleger mit einem robusten Nervenkostüm geeignet, die auch stärkere Kursschwankungen wegstecken können.


Einmal ausgezeichnet ist gut. Dreizehnmal ist Qualität. Jetzt die Vermögensverwaltung der MERKUR PRIVATBANK testen und zusätzlich 1,50 % Zinsen p. a. sichern. Jetzt hier sichern.


 


MWB Fairtrade-Aktie (Tageschart): rasante Erholung

MWB Fairtrade Aktie

Bildquelle: Markus-Kräft / pixelio.de

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons