Synlag

Synlab-Aktie // Jojo nach der Prognoseerhöhung

Von • 6. Oktober 2021 • Anlagevisionen, Feature, Zertifikate_ProdukteComments (0)385

Eigentlich war es keine Überraschung, dass Synlab in der aktuellen Pandemie-Entwicklung gutes Geld verdient. Denn noch immer wird reichlich getestet. Und speziell bei den hochwertigen PCR-Covid-19-Tests kann der Labordienstleister seine Kompetenz beweisen. So hat Synlab genau deshalb die Jahresziele erhöht. Die Aktie reagierte beispielsweise auf der Handelsplattform Tradegate positiv, nachdem am Dienstag nachbörslich die Nachricht den Markt erreichte. Am heutigen Mittwoch gab der Titel die Gewinne aber wieder vollständig ab.

Im Detail erwartet Synlab für das Jahr 2021 einen Umsatz von rund 3,5 Milliarden Euro. Dies entspricht einem Zuwachs von 34 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Bislang hatte der Laborspezialist einen Anstieg auf 3,2 bis 3,3 Milliarden Euro angekündigt. Die bereinigte Marge für das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda-Marge) soll nun rund 30 Prozent erreichen, womit das Ebitda mehr als eine Milliarde Euro erreichen wird. Hier lag die vorherige Guidance bei einem Ebitda von mehr als 925 Millionen Euro.

Daher überrascht es, dass die Synlab-Aktie (A2TSL7) die am gestrigen Dienstag nachbörslich erzielten Gewinne schon im frühen Handel wieder abgibt. Doch die Erklärung ist recht einfach: Die Analysten hatten Gewinn und Umsatz in dieser Höhe bereits erwartet. Zudem glauben die Experten noch nicht an eine Fortsetzung des Test-Booms, da die Pandemie wohl demnächst endemisch wird. Und dann kommt auch noch ein schwacher Gesamtmarkt dazu, der die Stimmung der Synlab-Aktionäre endgültig verdirbt. ´

Wir glauben allerdings, dass Synlab auch nach dem Ende der Covid-19-Testerei ein Gewinner sein kann. Denn Labordiagnostik wird in der modernen Medizin immer wichtiger. Zudem hat das Unternehmen noch reichlich Kapital aus dem Börsengang vom April 2021 auf der hohen Kante und kann damit einkaufen gehen. Und dann kommt noch hinzu, dass der Wert seit dem IPO kaum Gewinne erzielte, denn der Ausgabepreis lag bei 18 Euro, also nur unwesentlich unter dem aktuellen Kursniveau von 19,50 Euro. Synlab sehen wir daher derzeit als eine sehr interessante Anlageidee an.

Schade, dass es keine vernünftig strukturierten Discount-Zertifikate auf diesen Basiswert gibt. Zwar gibt es einen Anbieter, der diese Produkte im Angebot hat. Hier kommt es aber stets zum Barausgleich am Laufzeitende, womit kein verbilligter Aktienkauf möglich ist, der dem Anleger langfristig Freude bereiten kann. Daher stellen wir kein Produkt hier vor.

Synlab-Aktie: volatiler Verlauf seit dem Börsengang

synlab, aktie, gewinn

Bildquelle: Belova59 / Pixabay

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons