FlatexDegiro

FlatexDegiro-Aktie // Strammes Wachstum und eine Lücke als Ziel

Von • 4. November 2021 • Anlagevisionen, Börsenvisionen, FeatureComments (0)636

Der Online-Broker FlatexDegiro wächst weiter rasant und legt für das dritte Quartal schöne Zahlen vor: Die Umsatzerlöse kletterten gegenüber dem dritten Quartal 2020 um 36 Prozent auf 88,1 Millionen Euro. Das Plus ist auf gestiegene Transaktionen und auf höhere Umsätze pro Trade zurückzuführen.

Im dritten Quartal 2021 legte die Anzahl der Trades um 11,6 Prozent auf 18,2 Millionen zu. Von Januar bis September 2021 wurden 71,2 Millionen Transaktionen abgewickelt, ein Plus von 31,9 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die Kundenbasis betrug 1,9 Millionen, was immerhin ein Zuwachs von 64 Prozent im Vergleich zum Vorjahr ist.

Der (bereinigte) operative Gewinn (Ebitda) verdoppelte sich in den ersten neun Monaten 2021 auf 146,1 Millionen Euro. Das adjusted Ebitda im dritten Quartal belief sich auf 38,5 Millionen Euro; das ist ein Anstieg von 14,9 Prozent gegenüber dem Vorquartal. Hier zeigt sich der Hebel eines skalierbaren Geschäftsmodells wie FlatexDegiro eines hat.

Frank Niehage, FlatexDegiro-CEO: „Es besteht kein Zweifel, dass 2021 ein weiteres Rekordjahr für FlatexDegiro sein wird. Bereits im Oktober haben wir die 75 Millionen Transaktionen, die wir 2020 abgewickelt haben, übertroffen, und ich bin zuversichtlich, dass wir im November unseren zweimillionsten Kunden begrüßen können.“

Die FlatexDegiro-Aktie zog zuletzt, nach einer Konsolidierung im Sommer, wieder an und verbesserte sich von 17,10 auf mehr als 21,60 Euro (siehe Tageschart unten). Traditionell steht mit dem vierten Quartal eine handelsintensive ZeitJahreendrallye – an der Börse an. FlatexDegiro sollte davon partizipieren – und der Markt scheint hier eine gute Entwicklung vorwegzunehmen.

Zudem hat FlatexDegiro intern Maßnahmen angestoßen, um das Kunden- und Transaktionswachstum weiter zu steigern. So startete FlatexDegrio die nächste Evolutionsstufe seiner Online-Brokerage-App. Im November 2021 beginnt darüber hinaus die Ausweitung des Angebots an strukturierten Produkten (Exchange Traded Products, Zertifikaten) auf europäischer Ebene. Beispiel: Nun kann bei FlatexDegiro indirekt über Tracker auch in Krypto-Währungen investiert werden.

Das Management bestätigt seine Prognose für das Gesamtjahr 2021, den Kundenstamm auf mehr als zwei Millionen Kunden zu erweitern und für diese 2021 über 90 Millionen Transaktionen abzuwickeln. Mit der Vision 2026 will der Online-Broker seinen Kundenstamm innerhalb der nächsten fünf Jahre sogar auf sieben bis acht Millionen Kunden ausweiten und dann mindestens 250 bis 350 Millionen Transaktionen pro Jahr abarbeiten.

Die FlatexDegiro-Aktie ist aktuell auch kürzerfristig, aufgrund der Saisonalität, ein spannendes Investment. Auf längere Sicht sollte FlatexDegiro als etablierter europäischer Broker vom Trend zur Wertpapieranlage, angesichts eines sehr niedrigen Zinsniveaus, weiter profitieren.

Technisch befindet sich die nächste Hürde bei knapp 23,00 Euro mit der 200-Tage-Durchschnittslinie. Bei 25,00 Euro ist noch eine offene Kurslücke (Gap) sichtbar, die sicher noch noch geschlossen werden will.

Goldman Sachs vergibt derzeit ein Buy mit Kursziel 35 Euro.

FlatexDegiro-Aktie (Tageschart): nächster Aufwärtsschub?

FlatexDegiro Aktie

Bildquelle: Peggy und Marco Lachmann-Anke / Pixabay

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons