Draghi-Hausse im DAX // Deutsche Bank, Deutsche Telekom, Eon, RWE, Daimler

by • 22. Januar 2016 • Marketwatch, VideosComments (0)1675

Die Draghi-Hausse im DAX treibt die Kurse kräftig nach oben. Der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), Mario Draghi, hat sich nach seiner kurzen Schwäche und dem scheinbaren Verlust seines glücklichen Händchens, wieder eindrucksvoll zurückgemeldet. Magic Mario, der Magier der Märkte wird zum Albtraum aller Shortseller. Er sei bereit alle ihm zur Verfügung stehenden Instrumente einzusetzen, um die Inflationsraten in der Eurozone wieder nach oben zu bekommen. Dabei gebe es keine Grenzen. Die Märkte hatten verstanden. Im März wird es wohl zu einer weiteren geldpolitischen Lockerung kommen. Draghi sei Dank. Lesen Sie auch hier.

Sehen Sie auch CASINO OPEN – die Börsen Show, diesmal Mario Draghi, Albtraum aller Shortseller.

Der Euro arbeitet schon vor und fällt bis auf die Marke von 1,08 Dollar zurück. Klar, das gefällt dem DAX, weil das die Wettbewerbsfähigkeit und die Gewinnmargen der Unternehmen in der Eurozone tendenziell verbessert.

Öl steigt an, auch das wird mit Erleichterung genommen, da es als Hinweis dafür genommen wird, dass die Weltwirtschaft womöglich doch nicht in eine hartnäckige wirtschaftliche Schwäche abgleitet.

An einem Tag wie diesem steigt selbst die Aktie der Deutschen Bank. Mehr zur Deutschen Bank hier. Charttechnisch hat sich kurzfristig eine Hammer-Formation gebildet, die für weiter anziehende Kurse spricht.


Sehr gut hat sich die Aktie der Deutschen Telekom während der Phase der Kursverluste gehalten. Sie scheint die Marke von 15 Euro verteidigen zu wollen.

Ein wenig Hoffnung auf Bodenbildung gibt es bei Eon und RWE. Bei beiden Papieren hat sich der Abschwung deutlich verlangsamt.

Die Aktie von Daimler hat auf dem längerfristigen Aufwärtstrend aufgesetzt. Da Niveau sollte reichen, sonst wird es kritisch.

DAX: dreifacher Boden?

DAX_220116

 

Bildquelle: Johannes Schätzler / pixelio.de

 


Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons