Vonovia, Immobilien, Aktien, Börse, Zertifikat, Immo, Ergebnis

Vonovia Aktie // Auf neuen Bonus die Rendite bauen

by • 16. Februar 2017 • Anlagevisionen, Zertifikate_ProdukteComments (0)1699

Im Dezember haben wir uns ausführlich mit den Kurschancen von Vonovia beschäftigt und dabei ein von uns kreiertes Wunschzertifikat zum Kauf empfohlen. Nun wird dieses Bonus-Zertifikat mit Cap von der Commerzbank (CR2L4D) an der Börse Stuttgart mit 33,96 zu 34,00 Euro gehandelt. Somit hat die Briefseite bereits den Cap, also das maximale Rückzahlungsniveau, erreicht, obwohl das Papier noch bis Ende Mai läuft. Da es aber nix mehr für den Anleger zu holen gibt, lautet die einzig logische Parole: Den Gewinn von rund fünf Prozent jetzt mitnehmen! In der Kürze der Zeit kann sich dieser Gewinn durchaus sehen lassen.

Verantwortlich dafür ist natürlich auch die gute Kursentwicklung der Vonovia-Aktie (A1ML7J), die auch heute in Stuttgart am frühen Mittag mit 0,3 Prozent auf 32,87 Euro im Plus liegt und damit ihren Aufwärtstrend fortsetzt. Allerdings ist die Euphorie kurzfristig nicht allzu groß. So stufte Commerzbank-Analyst Tom Carstairs die Aktie in dieser Woche mit hold und Kursziel von 32,80 Euro ein, womit – nach seiner Meinung – faktisch kein Kurspotenzial vorhanden ist. Schaut man die Fundamentaldaten an, kann man diese Einschätzung durchaus teilen, denn das 2017er KGV liegt bei recht hohen 18. Dem steht eine attraktive Dividenden-Rendite von knapp vier Prozent gegenüber, die wiederum ein deutliches Abrutschen der Aktie verhindern sollte.

Somit scheinen weiterhin Bonus-Zertifikate eine gute Wahl bei diesem Basiswert zu sein. Diesmal nehmen wir aber ein Produkt von der Stange. Es kommt von der Citi (CX6QF7). Der Bewertungstag steht am 14. Dezember an. Bleibt die Aktie bis dahin stets über der Barriere bei 25 Euro (Puffer 24 Prozent), wird das Produkt zum Maximalbetrag von 36 Euro getilgt. Auf Basis des aktuellen Kurses an der Börse Stuttgart von 33,82 Euro ergibt sich eine Maximalrendite von 6,5 Prozent (7,7 Prozent p.a.). Bricht die Schwelle (wovon wir allerdings nicht ausgehen), dann erhalten Anleger den dann gültigen Wert der Aktie in bar ausbezahlt. Da das Zertifikat nahezu ohne Aufgeld gehandelt wird, erleiden Investoren also keinen überproportionalen Verlust im Vergleich zum Direktinvestment in die Aktie.


Hier können Sie sich zum Gratis-Newsletter #Pflichtblatt Zertifikate anmelden.

Vonovia-Aktie (Wochenchart): Aufwärtstrend bestätigt, Abwärtstrend gebrochen

Vonovia, Aktie, Chart, Börse, Immobilien, Immo

 

Bildquelle: Vonovia

Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons