Deutsche Telekom, Telekommunikation, Mobilfunk

Deutsche Telekom Aktie // Reverse Bonus für Fastpessimisten

by • 15. Dezember 2017 • Anlagevisionen, Zertifikate_ProdukteComments (0)840

Die Telekommunikationsbranche ist an der Börse schon seit einigen Jahren ein schwieriges Feld. Aktien dieses Sektors kommen nicht so richtig ins Laufen und wenn es mal ein Aufflackern der Hoffnung gibt, dann verkümmert dieses meist recht schnell an irgendwelchen Widerstandslinie. Im Frühsommer war beim Papier der Deutschen Telekom so eine Situation. Kurz sah es so auch, als könnte die Dauerbarriere bei 17/18 Euro überwunden werden. Doch dann … das erneute Scheitern. Der Kurs kam wieder ins Rutschen und befindet sich derzeit, das ist bekannt, bei rund 15 Euro.

Auf diesem Niveau notierte die Aktie auch schon 2015 und davor auch schon 2004. Dynamische Performance sieht anders aus. Dabei läuft es gar nicht so schlecht bei der Telekom, insbesondere in den USA. Dort gewinnt die Mobilfunktochter T-Mobile US gut Kunden. Bereits seit 18 Quartalen in Folge wurden es jeweils eine Million mehr, sodass T-Mobile US nun über einen Kundenstamm von rund 70 Millionen verfügt. Durch eine Kooperation mit Netflix soll diese Zahl noch gesteigert werden.

Was die Investoren in die Telekommunikationsbranche immer wieder verunsichert sind wohl die hohen Investitionskosten: Lizenzen, der Netzausbau, die Netzerneuerung und die Kundegewinnung kosten. Gerade hat die Deutsche Telekom von der schwedischen Tele2 deren niederländisches Geschäft gekauft, um dort den Mobilfunkmarkt hinter KPN und Vodafone stärker zu besetzen. An der Börse werden solche Vorhaben traditionell mit einem Kursabschlag quittiert, obwohl es sich um Zukunftsinvestitionen handelt, auch in diesem Fall.

So bleibt die Dividenden-Rendite mit 4,3 Prozent, bei einer geschätzten Dividende von 65 Cent, stattlich und das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) bewegt sich bei etwa 17 auf einem akzeptablen Niveau. Charttechnisch ist die T-Aktie kürzlich an der 200-Tage-Durchschnittslinie gescheitert (schon ein wenig davor) und befindet sich in einem Seitwärtstrend mit Schlagseite nach unten. Langfristinvestoren mit einem Hang zu hohen Dividenden lassen sich davon aber sicher nicht aus der Ruhe bringen.

Wer tendenziell mit fallenden Kursen (im Seitwärtstrend) bei der Aktie der Deutschen Telekom rechnet, könnte auch zu einem Reverse-Bonus-Cap-Zertifikat der HVB greifen (HW90P8). Das Papier bietet eine Rendite-Chance von 11,7 (23,5 p.a.) Prozent, wenn bis zum 15. Juni die Barriere von 17 Euro nicht verletzt oder überschritten wird.

Lesen Sie im Analyse-Battle auch hier.

Mögen die Kurse mit Ihnen sein.

Hier können Sie sich zum Gratis-Newsletter #Pflichtblatt Zertifikate anmelden.

Deutsche-Telekom-Aktie (Tageschart): wichtige Barrieren (fast) überschritten

Deutsche Telekom, Aktie, Chart

Bildquelle: RainerSturm / pixelio.de

 

 

Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons