Bernankes Ausgang

by • 11. Februar 2010 • PlusvisionenComments (0)667

Exit-Strategie. Der US-Notenbank-Chef Ben Bernanke bastelt an seiner Exit-Strategie.
Verkauf von Wertpapieren aus dem Fed-Bestand, aber erst wenn eine Straffung der Geldpolitik bereits im Gange sei und die Erholung der Wirtschaft auf einem stabileren Fundament stehe
Abschüpfen der (Überschuss-)Liquidität durch Repros oder Term Deposits
Anpassung des Diskont-Satze an historische Werte. Der Abstand zur Fed Fund Rate (Leitzins) soll wieder einen Prozentpunkt betragen. Derzeit: 0,25 Prozentpunkte.
Eine Straffung der Geldpolitik stehe nicht unmittelbar bevor und die Zinsen dürften noch für längere Zeit sehr niedrig bleiben

Klingt alles gut und nachvollziehbar.
Mit anziehenden Zinsen ist somit vorerst nicht zu rechnen.

Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons