Munich Re, Münchener Rück, Aktie, Dividende

Munich Re-Aktie // Zweiter Blick zeigt die Probleme

by • 8. August 2018 • Anlagevisionen, Feature, Zertifikate_ProdukteComments (1)968

Von großen Überraschungen waren die Analysten im Vorfeld der Quartalszahlen-Veröffentlichung bei der Munich Re, die sich früher Münchener Rück nannte, nicht ausgegangen. Wenn man sich die „großen“ Zahlen, also vor allem den Gewinn, ansieht, dann ist tatsächlich alles im Plan. Denn Vorstandschef Joachim Wenning meldete einen Halbjahresgewinn von 1,6 Milliarden Euro und bestätigte das Jahresziel von 2,1 bis 2,5 Milliarden Euro. Doch ein Blick in die Details verrät, dass der Konzern von einigen Großschäden übel überrascht wurde. Die Belastungen summieren sich auf 605 Millionen Euro, wobei speziell ein Schaden in Kolumbien kräftig zu Buche schlug.

Ausgleichen konnte dies Wenning über gute Geschäfte in der Leben- und der Kranken-Rückversicherung. Hier kam es zu einer erfreulichen Ergebnisverdopplung. Aber auch das Sorgenkind Ergo scheint nach einer umfassenden Reorganisation langsam aus dem Quark zu kommen. Am Kapitalmarkt überwiegen allerdings die negativen Fakten, denn die Munich Re-Aktie (843002) reagiert auf das Zahlenwerk mit einer Talfahrt und sinkt in den Bereich um 180 Euro.

Fundamental ist die Aktie des weltgrößten Rückversicherers damit allerdings sehr attraktiv bewertet. Denn das KGV liegt bei elf und die Dividenden-Rendite erreicht 4,8 Prozent. Charttechnisch sollte zudem die Unterstützung bei 176 Euro halten. Schon im Vormonat drehte das Papier (843002) an dieser Marke. Langfristanleger können daher die aktuelle Schwäche zum Einstieg nutzen, zumal ein Aktienrückkauf-Programm [Plusvisionen berichtete: hier klicken] für zusätzliche Stabilität sorgen sollte.

Eine zeitnahe Gewinnchance verspricht ein Bonus-Zertifikat mit Cap von der BNP Paribas (PB9MRN). Es bringt maximal 6,1 Prozent (15,4 Prozent p.a.), wenn die Munich Re-Aktie bis zum 21. Dezember 2018 nicht unter 150 Euro (Abstand: rund 17 Prozent) fällt. Erweist sich der Puffer hingegen überraschend als nicht ausreichend, dann tilgt die Bank in Cash, entsprechend dem dann gültigen Aktienkurs.

Hier können Sie sich zum Gratis-Newsletter #Pflichtblatt Zertifikate anmelden.

Munich Re-Aktie (Wochenchart): stabile Unterstützung im Bereich von 170/180 Euro

Munich Re, Münchener Rück

Bildquelle: Munich Re

Related Posts

One Response to Munich Re-Aktie // Zweiter Blick zeigt die Probleme

Simple Share Buttons