Die (mögliche) Pleite Griechenlands in 6 Sekunden

by • 2. April 2015 • InvestainmentComments (1)1766

Sekunden-Analyse der Finanzsituation Griechenlands

Griechenland könnte bald pleite sein. Bis Mitte Mai braucht das Land schon wieder 6,6 Milliarden Euro. An den Finanzmärkten ist kaum etwas zu holen. Die neue Regierung hat viel Vertrauen verspielt. Man wird wohl wieder auf die Hilfe der EU- beziehungsweise der Euro-Mitgliedsstaaten angewiesen sein. Doch diese werden sich bitten lassen. Andererseits hat Bundesbank-Präsident Jens Weidmann auf die Frage, ob er schon bei seinem griechischen Kollegen vorgefühlt habe, ob der bereits Drachmen drucke, geantwortet: “Nein. Im EZB-Rat diskutieren wir, wie wir unsere gemeinsame Währung stabil halten, und nicht, wie wir aus ihr aussteigen.”

Related Posts

One Response to Die (mögliche) Pleite Griechenlands in 6 Sekunden

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons