Merkur Bank

Merkur Bank-Aktie // Analysten sehen höhere Kurse

by • 29. Juni 2020 • Anlagevisionen, Außenvisionen, FeatureComments (0)622

Trotz Corona-Krise bleibt die Aktie der Merkur Privatbank aus der Sicht der Analysten von Pareto Securities ein lohnendes Investment: Die Spezialisten heben das Kursziel der inhabergeführten Privatbank von elf auf 13 Euro deutlich an und bestätigen ihre Kaufempfehlung.

Als Begründung nennen die Analysten insbesondere die gestiegene Diversifizierung sowohl des Kreditportfolios als auch des gesamten Geschäftsmodells. Mit der Übernahme wesentlicher Teile des Bankgeschäfts der Bank Schilling im vergangenen Jahr ist besonders das Privatkundengeschäft mit der Vermögensanlage und -verwaltung erheblich gestärkt worden.

Gleichzeitig ist in der Finanzierung der Anteil der traditionell starken Bauträgerfinanzierung auf 38 Prozent bei der Merkur Privatbank gesunken. Diese Entwicklung mache das Geschäftsmodell in der Krise stabiler.

Eyemaxx

In der Vermögensanlage sehen die Analysten vor dem Hintergrund der anhaltenden Niedrigzinsphase noch Wachstumspotential. In der Krise sei eine unabhängige und vertrauensvolle Finanzberatung besonders gefragt.

In den vergangenen Wochen hat sich die Merkur Bank-Aktie schnell wieder aus dem Corona-Tal herausgearbeitet, was positiv ist. Mit 10,20 Euro wurde sogar ein neues Hoch erreicht. Inzwischen ist das Papier wieder auf 9,50 Euro beziehungsweise die 200-Tage-Linie zurückgefallen. Das ist ein durchaus gesunde Entwicklung. Die Merkur Bank-Aktie bleibt ein aussichtsreicher Titel im Finanzbereich, bislang mit einer schönen Dividenden-Rendite (gerade ausgeschüttet).

Merkur Bank-Aktie (Tageschart): Konsolidierung nach neuem Hoch

Merkur Bank Aktie

Bildquelle: Christian Beuschel / pixelio.de
Eyemaxx

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons