Norma Group

Norma Group-Aktie // Wirtschaften in Zeiten von Corona

by • 19. März 2020 • Aktienvisionen, Anlagevisionen, FeatureComments (2)1176

Die Norma Group, ein Hersteller von Verbindungselementen (Fluid-Handling-Systeme) und damit auch ein Zulieferer der Automobil-Industrie, steht beispielhaft für die wirtschaftliche Entwicklung in diesem Land ausgelöst durch die Corona-Krise.

Anfang Januar schien die Welt noch in Ordnung und die Aktie notiert im Hoch bei 42 Euro – jetzt sind es nur noch 14,50 Euro und ein Ende der Talfahrt ist leider noch nicht in Sicht, da keiner weiß wie sich die Corona-Pandemie weiter entwickeln wird.

Nun werden bei der Norma Group in Europa und den USA Schichten gestrichen und die Produktion heruntergefahren. Dauer dieser Maßnahmen? Das hänge von der Nachfrage und der Corona-Krise ab, heißt es aus dem Unternehmen. Die Ratlosigkeit ist zu spüren. Es könne auch nicht ausgeschlossen werden, dass auch die Werke in der Asien-Pazifik-Region betroffen sein werden.

Eyemaxx

Und: Die für den 14. Mai 2020 geplante Hauptversammlung soll auf den 30. Juni 2020 verschoben werden. Aus heutiger Sicht soll der Hauptversammlung vorgeschlagen werden, für das Geschäftsjahr 2019 die Dividende auszusetzen. Dabei ist das Geschäftsjahr 2019 schon gelaufen, aber die Erwartungen für das laufende Jahr sind wohl so mies, dass die Norma Group auf jeden Cent angewiesen ist.

Bei einem Eigenkapital von zuletzt (drittes Quartal, Jahresabschluss wird am 25. März vorgelegt) von 635 Millionen Euro (Börsenwert derzeit: 462 Millionen Euro) und einer Nettoverschuldung von 463 Millionen Euro kann es schnell eng werden. Ohne Nachfrage dürfte es ohne Staatshilfen (Teilverstaatlichung über eine Kapitalerhöhung) nicht gehen.

Das ist das Risiko, egal, ob die Aktie „optisch“ schon sehr günstig ist und weiter unter der 200-Tage-Linie notiert. Ein Kauf derzeit wird da zum Vabanque-Spiel; wobei es eine gewisse Hoffnung gibt, dass die Europäische Zentralbank (EZB) demnächst auch Aktien (gefährdeter) Unternehmen aufkaufen könnte.

Charttechnisch findet sich noch eine Unterstützung bei 12/13 Euro aus dem Jahr 2011.

Norma Group-Aktie (Tageschart): freier Fall

Norma Group Aktie

Bildquelle: Norma Group
Eyemaxx

Empfohlen

2 Antworte auf Norma Group-Aktie // Wirtschaften in Zeiten von Corona

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons