Zalando

Zalando-Aktie // Signifikante Steigerungen erwartet

by • 18. Juni 2020 • Aktienvisionen, Anlagevisionen, FeatureComments (0)1118

Wird der stationäre Textil-Einzelhandel überleben? Ist Online-Shopping nicht viel bequemer? Auch jetzt, wo es bereits zahlreiche Lockerungen gibt, fällt der Gang in den Landen schwer: lange Schlangen, Einlass nach ewigen Warten, Mundschutz, kaum Kabinen … Gut, das mag sich noch ändern, aber die Kundschaft zu den „alten“ Gewohnheiten zurückfindet? Zalando profitiert davon zweifellos schon.

Bereits im ersten Quartal stieg die Zahl der Site Visits um 23,1 Prozent auf 1,14 Millionen und die Bestellungen legten um 17,8 Prozent auf 37,0 Millionen zu. Der durchschnittliche Warenkorb hat dabei eine Größe von 56,10 Euro.

Einen Gewinn konnte daraus auch Zalando nicht machten – die Betriebsgewinn-Marge (Ebit) betrug minus 7,4 Prozent – doch es sind starke Signale für die Zukunft, auch wenn der Online-Modehändler kräftig Geld in das Unternehmen pumpen musste: Der operative Cash-flow lag bei minus 261 Millionen Euro. Bei liquiden Mitteln von 1.034 Millionen Euro ist das aber (noch) zu verkraften.

Eyemaxx

Für das zweite Quartal rechnet Zalando mit einer signifikanten Umsatz- und Ergebnissteigerung, die deutlich über den aktuellen Markterwartungen liegt soll. Gründe seien ein verändertes Konsumverhalten, insbesondere eine stark gestiegene Präferenz für digitale Angebote. Die Börse ist begeistert und hebt die Aktie annähernd auf ein neues Allzeithoch.

Im Schnitt geht der Markt aktuell von einem Umsatzwachstum von 16,0 Prozent und einem bereinigten Ebit von 104 Millionen Euro aus. Zalando wird am 16. Juli ein Trading Statement veröffentlichen. Die Geschäftszahlen für das zweite Quartal gibt die Online-Plattform am 11. August 2020 bekannt.

Die Aktie dürfte Anleger mit Stressresistenz aufgrund der traditionellen großen Kursausschläge langfristig weiter Spaß machen. Kurzfristig ist der Abstand zur 200-Tage-Linie etwas groß geworden und auch die Markttechnik (MACD) signalisiert Vorsicht.

Unternehmerisch muss Zalando aufpassen, sehr jungen Käuferschichten nicht zu verlieren, die derzeit lieber bei Labels wie Brandy Melville, Subdued oder Shein ordern, weil diese bei Influencern auf Instagram derzeit angesagt sind.

Zalando-Aktie (Tageschart): fast ein neues Allzeithoch, großer Abstand zur 200-Tage-Linie

Zalando Aktie

Bildquelle: Zalando
Eyemaxx

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons