Erlebnis Akademie, Baumwipfelpfad

Erlebnis Akademie-Aktie // Robustes Geschäftsmodell

Von • 16. März 2021 • Aktienvisionen, Anlagevisionen, FeatureComments (0)1006

Ein Investment in Freizeitaktivitäten in Corona-Zeiten? Eine gute Idee? Sicherlich gewagt, aber die Erlebnis Akademie betreibt Baumwipfelpfade und sogenannte Abenteuerwälder im Naherholungsbereich. Das könnte auch eine Chance sein, wenn weniger geflogen wird und so mancher nicht in die weite Ferne schweift. Zumindest hält das die Erlebnis Akademie für möglich und blickt zuversichtlich in die Zukunft, so Christoph Blaß, Finanzvorstand der Erlebnis Akademie, auf einem von Montega veranstalteten Round Table.

Dass es sich bei den Baumwipfelpfaden um ein belastbares Geschäftsmodell handelt hat das Freizeitunternehmen im vergangenen dritten Quartal bewiesen, das nach dem ersten Lockdown sehr gut verlief. Die Menschen strömten ins Freie und damit auch in die Wälder.

So erzielte die Erlebnis Akademie im vergangenen Jahr doch noch einen Konzernumsatz von 15 Millionen Euro, was lediglich neun Prozent weniger als im Vorjahr war. Das vorläufige Betriebsergebnis (Ebit) lag bei 1,8 nach 2,9 Millionen Euro im Vorjahr. Damit wurde die im November angehobene Prognose eines positiven Konzernergebnis gehalten. Das operative Ergebnis (Ebitda) sank nach vorläufigen Zahlen um 12,4 Prozent auf 5,6 Millionen Euro.

Eyemaxx

Aber natürlich hat auch die Erlebnis Akademie Kurzarbeitergeld, Überbrückungshilfen und Entschädigungszahlungen beantragt. Einige Projekte wurden auch auf Eis gelegt, was sich negativ auf das künftige Wachstum auswirken könnte.

Mit einem Impffortschritt und einer eher geringen Ansteckungsgefahr im Freien, hofft die Erlebnis Akademie nach und nach ihre Standorte öffnen zu dürfen. Diese Perspektive ist durchaus gegeben.

Gerade führt das Unternehmen eine Barkapitalerhöhung um bis zu 404.142 neue Aktien auf bis zu 2.424.856 Aktien zu einem Bezugspreis von 13 Euro je Aktie durch. Die Bezugsfrist läuft vom 12. bis 30. März 2021. Der maximale Emissionserlös beträgt 5,25 Millionen Euro. Hauptsächlich soll dieser zur Eigenkapitalfinanzierung von weiteren Baumwipfelpfaden und Abenteuerwäldern verwendet werden.

Einschließlich der neuen Aktien würde die derzeitige Marktkapitalisierung auf 39 Millionen Euro kommen. Dieser Wert ist sicherlich nur bei einer Geschäftsbelebung gerechtfertigt. Substand ist bei der Erlebnis Akademie allerdings vorhanden: Nach der Kapitalerhöhung könnte der Buchwert knapp 10,70 betragen, bei einem aktuell Börsenkurs von 16,10 Euro.

Charttechnisch hat die Aktie in schwierigen Zeiten eine schöne Wende vollzogen. Die Erlebnis Akademie ist ein attraktiver Freizeittitel.

Erlebnis Akademie-Aktie (Tageschart): Wendeformation

Erlebnis Akademie Aktie

Bildquelle: Erlebnis Akademie

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons