Handlauf, aufwärts, Mutares

Mutares-Aktie // Fulminanter Anstieg – und jetzt?

Von • 13. April 2021 • Aktienvisionen, Anlagevisionen, FeatureComments (0)1364

Mutares, eine Beteiligungsgesellschaft für Nebenwerte in Sondersituationen, hat ein überaus erfolgreiches Jahr hinter sich: Es wurden elf Akquisitionen abgeschlossen und zudem noch weiter fünf Käufe beziehungsweise Mehrheitsbeteiligungen, die noch nicht bilanzwirksam waren.

Erstaunlich, Mutares konnte vier Exit-Transaktionen erfolgreich abchließen und dabei die Ziele eines sieben- bis zehnfachen Return on Invested Capital (Roic) zu übertreffen, trotz Corona. Dazu zählen der Verkauf der polnischen Gesellschaft der Balcke-Dürr Group an die Wallstein Gruppe, die Aktivitäten von Bexity in Tschechien im Rahmen eines Management-Buy-outs, die Veräußerung der Klann Packaging an die Beteiligungsholding Accursia Capital und der Verkauf der STS Acoustics Sparte.

Auch das Jahr 2021 ist im Bereich Exits gut gestartet: Neben den beiden im Januar vollzogenen Beteiligungsverkäufen von Balcke-Dürr Rothemühle Deutschland an die Howden Group und dem Verkauf von Nexive an Poste Italiane wurde im März der Verkauf der Anteile an der STS Group AG an die Adler Pelzer Group bekannt gegeben.

Die Management Fees, bestehend aus Beratungsumsatz und Dividenden, der Holding stiegen überproportional um 61 Prozent auf 66,5 Millionen euro (Vorjahr: 41,3 Millionen Euro) und führten auf Ebene der Holding zu einem dividendenrelevanten Jahresüberschuss von 33,4 Millionen Euro (Vorjahr: 22,5 Millionen Euro). Der Vorstand schlägt der ordentlichen Hauptversammlung am 20. Mai eine Dividende bestehend aus einer Basis- plus einer Performance-Dividende in Höhe von insgesamt 1,50 Euro je Aktie vor.

Am 12. April 2021 hat Mutares einen Vertrag über die Übernahme von Alan Dick Communications (ADComms) von Panasonic Europe unterzeichnet. Das Unternehmen ist ein führender Anbieter von kritischen Kommunikations- und Sicherheitssystemen für den britischen Infrastruktursektor, der sich insbesondere auf den Schienenverkehr spezialisiert hat. ADComms passe hervorragend zum Portfoliounternehmen Gemini, heißt es von Mutares.

Das Beteiligungsunternehmen scheint mit seinen Käufen und Verkäufen in einem sehr guten Fluss zu sein. Die Börse hat das allerdings schon mit einem Anstieg von 6,00 auf mehr als 23,00 Euro belohnt. Lohnt sich das noch der Einstieg? Warburg Research sieht noch ein Kurspotenzial bis 28,00 Euro und vergibt ein kaufen. Charttechnisch ist die spannende Aktie kurzfristig sicherlich überkauft und könnte eine gewisse Konsolidierung gut vertragen.

Mutares-Aktie (Tageschart): fulminanter Anstieg

Mutares Aktie

Bildquelle: Marvin Siefke / pixelio.de

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons