Henkel, Kleber, Aktie, Sekundenkleber, Loctite

Henkel-Aktie // Wann geht die Börse auf den Leim?

by • 11. Mai 2020 • Anlagevisionen, Chart-Alarm, FeatureComments (0)1086

Henkel (Vorzüge: 604843) zeigt in diesem herausfordernden Marktumfeld im ersten Quartal eine robuste Umsatzentwicklung, der Konzernumsatz sank (organisch) trotz Corona nur um 0,9 Prozent. Adhesive Technologies war vor allem von der deutlich rückläufigen Nachfrage der Automobilindustrie geprägt. Auch bei Beauty Care lag der Umsatz unter dem Niveau des Vorjahres. Das Friseurgeschäft war infolge der Schließung von Friseursalons in vielen Ländern erheblich beeinträchtigt.

Im Markenartikelgeschäft war das organische Umsatzwachstum gegenüber dem Vorjahresquartal dagegen stabil. Dank einer starken Nachfrage nach Wasch- und Reinigungsmitteln erzielte der Bereich Laundry & Home Care ein sehr starkes organisches Umsatzwachstum.

Die Prognose für das Gesamtjahr hat Henkel bereits am 7. April kassiert. Einen Ausblick will die Geschäftsleitung nach wie vor nicht geben.

Noratis

Die Baisse dauert bei der Henkel-Aktie nun schon fast drei Jahre an (nach neun Jahren Kursanstieg), sie ist somit sehr reif. Der Abwärtstrend verläuft derzeit bei 93 Euro (siehe Wochenchart unten).

Das Geschäft mit den Automobilherstellern dürfte sich wieder belegen, die Frage ist allerdings mit welchen Margen. Aber Henkel ist mit Beauty- und Markenprodukten gut diversifiziert, die auch in Zukunft gebraucht werden. Die Börse hat schon reichlich Bewertungsanpassung betrieben.


Doppelt hält besser: Dauerhafte Vorteile + 1,00 % Zinsen p. a. bei Depotwechsel. Jetzt hier wechseln.


 


Henkel-Aktie (Wochenchart): im Abwärtstrend

Henkel Aktie

Bildquelle: Henkel

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons