GK Software

GK Software-Aktie // Massiver Gewinnsprung und gute Aussichten

Von • 3. Mai 2022 • Aktienvisionen, Anlagevisionen, FeatureComments (0)606

GK Software, ein Spezialist für Einzelhandelskassen-Software, bleibt auf Wachstumskurs. Im Geschäftsjahr 2021 stieg der Umsatz um gut elf Prozent auf 130,8 Millionen Euro. Besonders das zukunftsträchtige Cloud-Geschäft (SaaS-Verträge) lief dabei auch gut. Erstaunlich: Die Umsatzsteigerung konnte erzielt werden, obwohl sich durch die Vielzahl der Neukunden SaaS-Verträge die Umsätze in die nächsten Jahre verschieben.

Im Jahr 2021 erzielte die GK nahezu zwei Drittel vertraglich fest vereinbarte, wiederkehrende oder wiederholbare (nicht vertraglich vereinbarte, aber erfahrungsgemäß mit hoher Wahrscheinlichkeit erfolgende) Umsätze. Die Cloud-Umsätze (Subskription und Cloud Betriebsunterstützung) haben sich innerhalb eines Jahres von 5,3 auf 22,9 Millionen Euro mehr als vervierfacht. Das ist ein deutlicher Fingerzeig für die Geschäftsentwicklung in den kommenden Jahren.

Unter dem Strich blieb ein Betriebsgewinn (Ebit) von 17,3 Millionen Euro, was einem Plus von 64,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Daraus resultierten ein im Vorjahresvergleich mehr als verdoppelter Jahresüberschuss von 13,3 Millionen Euro und ein Ergebnis je Aktie von 5,98 Euro, woraus sich aktuell ein Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von gut 21 berechnet, was sicherlich nicht nicht wenig ist, aber angesichts der Marktposition, der Wachstumsaussichten und einer Betriebsgewinn-Marge von 13,2 Prozent auch nicht übertrieben hoch.

Der Vorstand hält in seiner Mittelfristprognose bis 2023 einen Umsatz zwischen 160 und 175 Millionen Euro bei einer Ebit-Marge von 15 Prozent für möglich. Für 2022 prognostiziert GK einen ähnlichen Anstieg der Umsatzerlöse wie im Geschäftsjahr 2021 und eine weitere leichte Verbesserung des Betriebsgewinn (Ebit).

Kundensteuerung und Kundenauswertungen (Digitalisierung) werden im Einzelhandel immer wichtiger. GK Software ist da sehr gut im Geschäft. Künftig wird es auch noch die Big-Data-Lösung GK Spot oder mit GK Go kontaktloses Bezahlen im Supermarkt (Pilotprojekte gibt es schon) geben. Die Aktie macht das langfristig zu einem reizvollen Investment.

Charttechnisch befindet sich die Aktie derzeit allerdings kurz- und mittelfristig in einem Abwärtstrend. Eine solide Unterstützungszone findet sich im Bereich zwischen 116 und 122 Euro.

SMC Research sieht am 2. Mai 2002 ein Kursziel von 188 Euro, nach zuvor 186 Euro und vergibt ein Buy. Montega hält sogar 200 Euro für möglich und rät ebenfalls zum Kaufen.

GK Software-Aktie (Tageschart): intakter Abwärtstrend

GK Software Aktie

Bildquelle: GK Software; Chartquelle: Guidants.com

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons