Telekom, HV, Hauptversammlung, Aktie

Telekom Aktie // Digitalisierung sorgt für Kurs-Fantasie / Discounter als Zusatz-Dividende

by • 25. Mai 2016 • Zertifikate_ProdukteComments (0)3524

Telekom Hauptversammlung – erstmal die Zahlen: Die Dividende soll im Einklang mit dem freien Cash-flow wachsen. Dieser stieg 2015 um 9,8 Prozent auf 4,5 Milliarden Euro. Die Dividende wird für das Jahr 2015 um 10 Prozent auf 0,55 Euro steigen, was aktuell einer Dividenden-Rendite von 3,35 Prozent entspricht. Der Konzernumsatz legt um 10,5 Prozent auf 62,2 Milliarden Euro zu und der Konzernüberschuss kletterte gegenüber 2014 um fast 70 Prozent auf 4,1 Milliarden Euro. Mit 10,8 Milliarden Euro investierte die Telekom – vor allem in die Netze – im abgelaufenen Jahr 13,6 Prozent mehr als 2014. Es war ein recht erfolgreiches Jahr für die Telekom.

Drei Bereiche will der Telekom-Chef Tim Höttges in diesem Jahr weiter voranbringen: die Beteiligungsstruktur, den Kundenservice und den Netzausbau. Ob man nach wie vor noch die US-Tochter T-Mobile US verkaufen will? Der Netzausbau ist Höttges Herzensangelegenheit: „Ich bin hier glasklar: Deutschland braucht schnelle Netze. Und zwar heute und nicht morgen.“ In Richtung Wettbewerber fand er dabei ebenfalls deutliche Wort: “Unsere Wettbewerber kritisieren und jammern in einer Tour … Aber sobald wir ausgebaut haben, nehmen genau diese Kritiker unser Netz. Sie vermarkten unsere Produkte unter eigenem Namen. Es wäre besser für Deutschland, wenn andere auch ausbauen. Dann hätten wir echten Wettbewerb der Infrastrukturen.” Telekom-Aktionäre werden dies gerne hören

Für das Netz der Zukunft basiere auf Glasfaser, sei sehr Zuverlässigkeit, garantiere schnelle Reaktionszeiten und einen nahtlosen Wechsel zwischen Mobilfunk und Festnetz. Nur so seien Anwendungen wie das vernetzte Auto möglich. „Dieses Netz von morgen hat einen Namen: 5G. Darin kommunizieren Menschen und Milliarden von Maschinen und Sensoren. Das ist die digitale Zukunft. 5G ist unsere Antwort. Ab 2020 starten wir damit.” Und weiter: „Die Digitalisierung ist das größte Geschenk, weil sie den Wohlstand unserer Kinder ermöglicht. Sie verspricht neue Technologien, die das Leben von Menschen vereinfachen. Sie ist Motor für eine neue industrielle Revolution.”


Die Telekom könnte davon profitieren, zumal als einer der weniger europäischen Unternehmen im Digitalgeschäft von Weltrang. Diese Hoffnung zeigt sich auch im Kurs der T-Aktie; sie scheint wieder Anlauf nach oben zu nehmen. Vor einem langfristig weiteren Anstieg muss jedoch noch die Widerstandszone bei 16,80/17,50 Euro überwunden werden.

Eine Seitwärtsrendite von 0,87 Euro oder 5,9 Prozent (10,3 Prozent) ist mit einem Discounter der HVB (HU1HQD) auf die Telekom-Aktie möglich, sofern der Cap bei 15,50 Euro am 15. Dezember 2016 nicht unterschritten ist. Wenn doch, kann die T-Aktie mit einem Discount von 10,9 Prozent bezogen werden.

T-Aktie: Abwärtstrend gebrochen, aber vor Widerständen

Telekom_Aktie_250516

 

Bildquelle: Telekom

 


Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons