Schild, DAX, MDAX, Markt, Index, Aktien, Börse, Straßenschild

Rezession in den USA? // DAX, BHP Billiton, Dialog Semiconductor, Deutsche Telekom, SAP, China, Öl, Euro, Gold

by • 15. Januar 2016 • MarketwatchComments (0)1007

Ja, da liegt er nun, der Gute. Inzwischen notiert der DAX unter 9.600 Punkten. Kraft für ein deutliche Erholung scheint er derzeit nicht zu finden. Lustlosigkeit. Unsicherheit. China. Öl. Wohin tendiert die Weltwirtschaft und auch die Konjunktur in den USA? Droht sogar eine Rezession? Die Prognose für das US-Wachstum im vierten Quartal der Atlanta-Fed liegt nur noch bei 0,6 Prozent. Die Märkte haben bereits Witterung aufgenommen, zumal Brent (Öl) nun unter 30 Dollar steht, weitere Verluste sind nicht auszuschließen, charttechnisch ist bis gut 24 Dollar Platz nach unten.

Wenn das Jahr schon so anfängt … erfahrungsgemäß ist dann nicht viel zu erwarten. Gut, das Crash-Gerede ist schon jetzt groß, was ein gutes Zeichen dafür ist, dass kein Crash kommen wird, weil es keine angekündigten Crashs gibt. Aber zu viele Hoffnungen auf deutliche Kurssteigerungen sollte man sich auch nicht machen. Dazu sind die Börsen aktuell zu fragil. Oder sind es jene Mauern der Angst – Walls of Worries – an denen die Kurse nach oben klettern werden? Nein, die China- und USA-Sorgen sind zu groß.

Etwas Hoffnung geht auch vom Gold-Preis aus. Nach einem kurzen Aufflackern ist er wieder zurückgefallen. Oder ist das ein Pull-back zur Ausbruchslinie bei 1.070 Punkten? Ich bleibe skeptisch, was einen nachhaltig steigenden Gold-Preis angeht.

Gibt es neue Erkenntnisse vom Euro-Dollar-Kurs? Nein. Er pendelt weiter um die Marke von 1,09 Dollar. Hier wartet man scheinbar ab, was die Notenbanken (Fed / EZB) so tun werden. Bleiben sie bei ihrer ganz leichten Straffung oder wird es wegen den Unsicherheiten in der Weltwirtschaft schon wieder lockerer? Abwarten.

In den USA sind die Produzentenpreise im Dezember gefallen! Das riecht nach Deflation. Die amerikanische Notenbank Federal Reserve (Fed) wird wohl nicht so bald die Leitzinsen anheben.


DAX-Aktien, die sich in jüngster Zeit recht gut gehalten haben sind die Deutsche Telekom und SAP. Sie scheinen etwas verlust-immun zu sein.

Die Übernahme von Atmel durch Dialog Semiconductor ist (fast) sicher geplatzt. Der Aktie tut das gut, auch wenn sie im Abwärtstrend bleibt. Mehr zu Dialog hier.

BHP Billiton (weltweit größter Rohstoff-Konzern) muss 7,2 Milliarden Dollar wegen Fracking abschreiben (siehe auch unten). Der niedrige Öl-Preis fordert auch Opfer. Weitere werden folgen. Fracking ist tot. BHP ist 2011 mit 20 Milliarden Dollar eingestiegen.

Ansehen: CASINO OPEN – Die Börsen Show

 

Bildquelle: Peter-Smola_pixelio.de

 


Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons