ECB, Euro, EZB, Geld, Scheine, Dollar, Fed

Marketwatch // DAX : Euro : China : Grexit : K+S : Potash : Medigene : Puma : Gold : Bitcoins : Bund Future

by • 8. Juli 2015 • MarketwatchComments (0)1146

080715 // Griechenland und nun auch noch China. Börsianer werden dieser Tage hart geprüft. In Sachen Griechenland geht das Gezerre weiter. Mittlerweile wurde ein neuer Hilfsantrag für den Euro-Rettungsschirm gestellt. Darüber wird im EU-Parlament hitzig debattiert, was parlamentarische Demokratie wieder richtig schmackhaft macht. Am Sonntag soll es einen Sondergipfel der 28 EU-Länder geben. Die Fragen bleiben die bekannten: Werden die Schulden Griechenlands gestrichen, die sie ohnehin nie mehr zurückzahlen können? Ist Griechenland bereit das Land zu reformieren und zukunftsfest zu machen? Leider schweigt sich die griechische Regierung gerade in diesem Punkt nach wie vor sehr aus.

Während Europa um eine Griechenland-Lösung ringt, brechen in China die Kurse der A-Aktien ein. Die Kursrückgänge haben sich zu einem Crash ausgeweitet. Der FTSE China A50 Index verliert heute gut 7 Prozent und der Shanghai Stock Exchange A-Aktien-Index verringert sich um 5,9 Prozent. Aber diese Durchschnittswerte sagen nur wenig über die Dramatik am chinesischen Aktienmarkt. Bei einigen Titeln sind die Rückgänge drastisch. Rund 50 Prozent der Aktien musste vom Handel ausgesetzt werden. Die chinesische Regierung wird weitere Maßnahmen ergreifen müssen, um den Kursverfall zu stoppen. Ein stabiler Aktienmarkt ist für China wichtig, da viele Chinesen Aktien besitzen. Fühlten sich diese plötzlich ärmer, würden sie womöglich weniger konsumieren und dadurch die Konjunktur weiter schwächen.

Mögliches Plus für Griechenland: Vielleicht ist der Politik/Finanzwelt ein Crash genug, der in China, weil er weitaus schlimmere Folgen haben könnte, und deshalb bekommt Griechenland erneut Geld, trotz schwammiger Reformzusagen.

Der DAX macht heute wieder etwas Boden gut, notiert aber nach wie vor unter der ehemaligen Unterstützungslinie, die nun eine Widerstandslinie ist, von 10.800 Punkten. Der Abwärtstrend ist weiter intakt, entsprechend vorsichtig sollte auf der Long-Seite agiert werden. Noch ist auch keine untere Wendeformation erkennbar. Fraglich ist, ob das gestern bereits schon ein Ausverkauf (Sell off) war. Die Situation bleibt angespannt.


An der New Yorker Aktien-Börse gab es zeitweise einen totalen Handelsstopp. Als Grund wurden techische Probleme angeführt. Der Dow Jones notiert im Minus.

Der Euro hat sich wieder etwas erholt und pendelt weiter um die Marke von 1,10 Dollar.

Gold testet weiter das März-Tief. Bislang hat der Gold-Preis weder auf die Krise in Griechenland noch auf den Crash in China mit steigenden Kursen reagiert. Was muss eigentlich noch alles passieren damit der Gold-Preis steigt. Rohstoffe haben es derzeit sehr schwer.

Dagegen geht es mit Bundesanleihen (Bund Future)als sicherer Hafen aufwärts. Gefragt sind parallel zum Kursverfall in China auch wieder Bitcoins.

Potash überlegt für den Kauf von K+S doch mehr auf den Tisch zu legen. Die K+S Aktie kann davon zeitweise etwas profitieren.

Medigene tut sich auch heute schwer, den Weg nach oben fortzusetzen.

Bekommt Puma die Kurswende hin? Der Chart macht Hoffnung.

Bildquelle: ECB [bearbeitet]

 


Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons