Siemens, Aktie, Zertifikat, Bonus, Analyse

Siemens Aktie // Dividende verdoppeln mit Bonus-Zertifikat

by • 4. Januar 2017 • AktienvisionenComments (0)4291

Hätten Sie es gewusst? Siemens hat sein bisheriges All-Time-High trotz der enormen Kursgewinne der vergangenen Monate noch immer nicht erreicht. Denn auch der Anstieg bis auf 118,10 Euro am ersten Handelstag des neuen Jahres reichte nicht aus, das Hoch aus dem Jahr 2000, als die New-Economy-Hausse ihrem Höhepunkt entgegenstrebte, bei rund 124 Euro zu übertreffen [mehr zu Siemens-Aktie und den Chart hier]. Ob dies nun tatsächlich der Grund ist, warum die Siemens-Aktie am gestrigen Dienstag und am heutigen Mittwoch unter kleineren Gewinnmitnahmen leidet, darf bezweifelt werden. Denn der langfristige Aufwärtstrend ist weiter intakt. Allerdings hat das kurzfristige Chartbild Kratzer erhalten. Solange die Unterstützung knapp über 115 Euro hält, ist aber auch hier keine ernsthafte Gefahr im Anflug.

Ob allerdings im nun gestarteten Jahr die Siemens-Aktie weiter zu den Top-Performern aus dem DAX gehört, darf bezweifelt werden. Denn 2016 glänzte Siemens einem Plus von rund 30 Prozent. Die Gründe: Gute Zahlen, mit denen die Münchener gleich mehrfach die Erwartungen der Analysten übertrafen. Zudem soll ja bekanntlich die Medizintechnik-Tochter in die Eigenständigkeit entlassen werden und an die Börse gebracht werden. Dies wird im laufenden Jahr erfolgen, wenn nicht das Börsenklima einen Strich durch die Rechnung macht. Unter dem Kunstnamen Healthineers wird dies dann erfolgen, der sich aus den drei Wörtern „health“ (Gesundheit), „engineer“ (Ingenieur) und „pioneer“ (Gründer) zusammensetzt und sowohl den Pioniergeist und das Ingenieurwissen des Unternehmens unterstreichen soll, wie Siemens unlängst mitteilte.

Ob die Siemens-Aktie (723610) ihren Aufwärtstrend fortsetzen kann, hängt auch von der Fundamentalbewertung ab. Und hier ist das Papier mit einem 2017er KGV von 16 eigentlich ausreichend bezahlt. Noch gefallen kann die Dividenden-Rendite von rund drei Prozent. Somit gehen wir davon aus, dass in einem guten Marktumfeld noch Kursgewinne möglich sind, mit Blick auf den „alten“ Widerstand beim Rekordhoch von 124 Euro die Luft aber deutlich dünner werden dürfte. Direktinvestments in die aktuell in Stuttgart bei exakt 116 Euro gehandelten Aktie bleiben damit dem Langfristanleger überlassen. Übrigens: Am 1. Februar ist schon die Hauptversammlung für das vergangene Geschäftsjahr 2015/16 (30.9.). Anleger dürfen sich auf eine Ausschüttung von 3,60 Euro pro Anteilsschein freuen.


Nicht unwahrscheinlich ist, dass sich die Aktie in den kommenden Monaten eher seitwärts bewegt. Danke der recht hohen Dividenden-Rendite sind mit Bonus-Zertifikaten mit Cap gute Renditen erzielbar. Ein Beispiel dafür ist ein Produkt der HypoVereinsbank (HU6GW9), welches die aktuelle Dividenden-Rendite bis Juni verdoppelt. Dazu muss die Siemens Aktie bis zum 14. Juni 2017 stets über 90 Euro (Puffer: 22,2 Prozent) verweilen. Dann wird das aktuell in Stuttgart bei 131,98 Euro gehandelte Bonus-Zertifikat zum Maximalbetrag von 140 Euro getilgt. Daraus ergibt sich die Maximalrendite von 6,1 Prozent oder hochgerechneten 13,3 Prozent p.a. Im Falle eines Barriere-Bruchs, den wir nicht erwarten, tilgt die Bank in Form von Aktien im Verhältnis eins zu eins.

Hier können Sie sich zum Gratis-Newsletter #Pflichtblatt Zertifikate anmelden. Start: demnächst.

Siemens-Aktie: Konsolidierung im Aufwärtstrend, üppiger Abstand zur 200-Tage-Durchschnittslinie

Siemens, Aktie, Chart, Analyse

 

Bildquelle: Siemens

Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons