Geldsegen

by • 3. August 2010 • PlusvisionenComments (0)682

Eins ist klar: Die USA werden keine Konjunkturschwäche dulden. Sobald die US-Wirtschaft an Schwung verliert, wird die amerikanische Notenbank (Fed) frisches Geld in die Märkte pumpen. So will die Fed wohl doch weiter US-Staatsanleihen kaufen. Noch vor wenigen Monaten hatte sie eigentlich angekündigt diese Programm zu Konjunturstützung auslaufen zu lassen. Doch die schwachen Konsumausgaben und die rückläufigen Auftragseingänge in der Industrie haben anscheinend zu einem Umdenken geführt. Die wachsenden Inflationsgefahren scheinen dabei für die Fed zweitrangig zu sein. Sie hat sich ganz dem Kampf gegen die Deflation verschrieben.

Mehr Liquidität: Für die Märkte ist das zunächst mal ein positives Signal.
Gold zieht wieder etwas an. Eine erste Witterung von Inflationsgefahren?

Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons