Siltronic, Wafer, Aktie, Halbleiter, Wacker Chemie

Siltronic Aktie // Rekorde, Zweifel und eine mögliche Rettung

by • 1. August 2017 • Aktienvisionen, Anlagevisionen, FeatureComments (1)1234

Über die Siltronic-Aktie hatte Plusvisionen schon kürzlich hier berichtet. Aber die Aktie ist derzeit so fantastisch, dass eigentlich jeden Tag über sie gejubelt werden kann. Oder gehören Sie zu all jenen die täglich weinen [wie ich], weil sie irgendwann den Einstieg verpasst haben – und jetzt nicht mehr „reinkommen“?

Schon wieder ein neues Rekordhoch! Konsolidierung, um kaufen zu können? Scheint es nicht zu geben. Die Aktie strebt stramm aufwärts, was an der Börse häufig ein gutes Long-Signal ist, da kaum etwas mehr Käufer anlockt als steigende Kurse, ob das nun sinnvoll ist oder nicht. Für eine Aktie ist auch immer gut, wenn einige/viele auf einen Rückschlag warten, um endlich einsteigen zu können, schließlich gibt es dann noch ausreichend Käufer, die den Kurs noch weiter nach oben treiben können.

Siltronic hat kürzlich seine Prognose für das Geschäftsjahr angehoben, eine Dividende in Aussicht gestellt und auch Halbjahreszahlen gemeldet. Die Ergebnis zeigen: Es läuft bei Siltronic, es läuft sehr gut. Der Umsatz klettert auf 541,1 Millionen Euro nach 450,1 Millionen Euro im gleichen Vorjahreszeitraum. Der Halbjahresüberschuss steigt von minus 10,7 auf 52,3 Millionen Euro (1,69 Euro je Aktie). Der Börsenwert liegt aktuell bei 2.760 Millionen Euro. Wird von einem geschätzten Jahresüberschuss von 110 Millionen Euro ausgegangen, dann würde sich ein Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 25 errechnen. Damit ein KGV von 20 erreicht würde, müsste der Nettogewinn auf 138 Millionen Euro steigen (2016: 8,7 Millionen Euro).

Auszuschließen ist das nicht, aber im Halbjahresbericht ist viel von „Vollauslastung“ die Rede. Um mehr zu verdienen müsste Siltronic wahrscheinlich erst wieder investieren. Oder die Kosten müssten drastisch sinken oder die Preise rasant steigen. Siltronic ist wohl zuversichtlich bei Neuverhandlungen höhere Preise durchdrücken zu können – auszuschließen ist das nicht.


Dennoch, die Zuversicht bei Siltronic ist derzeit (sehr) hoch. Das macht die Aktie anfällig für Rückschläge. [Wobei ich vielleicht kein guter Prophet in dieser Sache bin, da ich schon länger mit einem Kursrückschlag bei der Siltronic-Aktie rechne.]

Wer einen kleinen Sicherheitspuffer bei einem Siltronic-Investment einbauen möchte, könnte zu einem Discounter der Deutschen Bank greifen. Beispiel: DM4FU3. Das Zertifikat bietet einen Teilschutz (Discount) von 14,4 Prozent, da es derzeit bei 78,96 Euro notiert. Möglich ist eine maximale Rendite von 7,6 (12,1 p.a.) Prozent im Seitwärtstrend, wenn der Cap bei 85 Euro am 15. März 2018 nicht unterschritten ist.

Mögen die Kurse mit Ihnen sein.

Hier können Sie sich zum Gratis-Newsletter #Pflichtblatt Zertifikate anmelden.

Siltronic-Aktie (Wochenchart): schöner Aufwärtstrend

Siltronic, Aktie, Börse, Chart

 

Bildquelle: Siltronic

 


Related Posts

One Response to Siltronic Aktie // Rekorde, Zweifel und eine mögliche Rettung

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons