Siltronic, Aktie, Wafer

Siltronic Aktie // Prognoseanhebung und die schier unglaubliche Geschichte von Halbleitern

by • 12. Juli 2017 • Anlagevisionen, Feature, Zertifikate_ProdukteComments (2)870

Es läuft! Und das ist noch eine schlichte Untertreibung. Siltronic kann wohl mehr Wafer, die zur Fertigung von Halbleitern benötigt werden, verkaufen als das Unternehmen produzieren kann. Umsätze steigen, Gewinne klettern. Im ersten Quartal wurde ein Gewinn je Aktie von 0,56 Euro erwirtschaftet. Im Jahr davor waren es noch minus 34 Cent. Aber so ist das in der Halbleiterbranche. Entweder geht ‚was – oder es geht gar nichts.

Derzeit gibt es nur volle Pulle bei den Halbleitern. Die Preise steigen. Siltronic, die noch zu 30,83 Prozent zu Wacker Chemie gehören, hat deshalb den Mut gefunden die Prognose für das Gesamtjahr zu erhöhen:

Nach einem deutlichen Anstieg der durchschnittlichen Verkaufspreise im zweiten Quartal 2017 und Vereinbarungen zu weiteren Preissteigerungen im dritten Quartal 2017 hat der Vorstand der Siltronic beschlossen, die Prognose des Siltronic-Konzerns für das Geschäftsjahr 2017 zu erhöhen.“

Chapeau! Der Umsatz soll nun mindestens 1,12 Milliarden Euro (bislang 1,06) betragen. Die Betriebsgewinn-Marge (Ebitda) soll von 23 auf sensationelle 27 Prozent klettern. Da kommt Geld in die Kasse. Im vergangenen Jahr lag der Erlös bei 933,4 Millionen Euro und der Betriebsgewinn (Ebitda) bei 146,0 Millionen Euro. Daraus resultierte ein Periodenergebnis von 8,7 (nach minus 20,1) Millionen Euro oder von 0,40 Euro je Aktie.

Derzeit ist Siltronic an der Börse 2.508 Millionen Euro wert. Bei einem geschätzten Betriebsgewinn von 302 Millionen Euro und einem möglichen Jahresüberschuss von 110 Millionen Euro (3,67 Euro pro Aktie) würde sich ein zukünftiges Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von knapp 23 errechnen, was sicherlich einer fairen Bewertung entspricht.

Charttechnisch bleibt der mittelfristige Aufwärtstrend intakt. Der kurzfristige Abwärtstrend ist nach der Prognoseanhebung und den sich daran anschließenden Feierlichkeiten endgültig Vergangenheit. Jetzt gilt es das Juni-Hoch bei 87,36 Euro zu überwinden. Bedenklich groß bleibt der Abstand zur 200-Tage-Durchschnittslinie.


Nachtrag vom 16. Juli 2017: Firmenchef Christoph von Plotho hält bei Siltronic „langfristig“ eine Dividende für möglich. Auf die Aktie wirkt das inspirierend.

Eine Alternative zur Aktie könnte ein Discount-Zertifikat auf Siltronic sein. Beispiel: DM3XDB der Deutschen Bank. Es wird aktuell bei 69,75 Euro (Brief) und so mit einen Discount von 16,6 Prozent gegenüber der Aktie gehandelt. Für diesen Rabatt ist die Rendite-Chance auf 7,5 (11,1 p.a.) Prozent begrenzt; zudem darf der Cap bei 75 Euro am 15. März 2018 nicht unterschritten sein.

Mögen die Kurse mit Ihnen sein.

Hier können Sie sich zum Gratis-Newsletter #Pflichtblatt Zertifikate anmelden.

Siltronic-Aktie: intakter Aufwärtstrend

Siltronic, Aktie, Börse, Chart

 

Bildquelle: Siltronic, bearbeitet

Related Posts

2 Responses to Siltronic Aktie // Prognoseanhebung und die schier unglaubliche Geschichte von Halbleitern

  1. […] Auf www.plusvisionen.de geht es weiter […]

  2. […] die Siltronic-Aktie (WKN: WAF300 / ISIN: DE000WAF3001) hatte Plusvisionen schon kürzlich hier berichtet. Aber die Aktie ist derzeit so fantastisch, dass eigentlich jeden Tag über sie gejubelt […]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons