Fassade, Fintech

FinTech Group Aktie // Win-win durch Verkauf der Aktionärsbank

by • 29. April 2016 • AktienvisionenComments (0)1804

Was tun mit der Aktionärsbank? Diese ist bereits seit zwei Jahren nicht mehr am Markt tätig. Sie passte auch nicht mehr ins Konzept der FinTech Group (Flatex, ViTrade), also, verkaufen. Doch wer nimmt einem eine Bank ab, mit der man selbst nichts mehr anzufangen weiß. So zogen sich die Verhandlungen. Nun aber kann FinTech-Group-Chef Frank Niehage Vollzug melden: Obotritia Capital KGaA kauft die Aktionärsbank und startet gleichzeitig eine strategische Partnerschaft mit Obotritia Capital, hinter der Rolf Elgeti, der langjährige Chef von TAG Immobilien steht. Dank der Vollbanklizenz der Aktionärsbank wird die Obotritia Capital neue Geschäftsfelder im Bereich gewerblicher Immobilienfinanzierung unter der neuen Firmierung „Bankhaus Obotritia“ entwickeln. Den technischen und aufsichtsrechtlichen Betrieb übernimmt die FinTech Group, die dafür das Banksystem ihrer Töchter Bank biw und Xcom als White-Label-Banking-Service zur Verfügung stellt.

Win-win sagt der BWLer zu solchen Situationen. Beide profitieren, beide sind glücklich. Hoffentlich, ja, vermutlich schon. Der eine bekommt eine Bank, der andere einen neuen Kunden. Zudem vollendet Niehage mit dem Verkauf der Tochter Aktionärsbank den durch die Übernahme der Xcom und biw im Jahr 2015 begonnen Konzernumbau. Chapeau! Das ging dann doch schneller als so mancher vielleicht vermutet hatte. Mit dem Verkauf der Aktionärsbank schließt die FinTech Group einen einjährigen Konzentrationsprozess ab, durch den die Anzahl der Banklizenzen von vier auf eine reduziert wurde. Durch die Transaktion sieht sich Niehage auch darin bestätigt, dass der Konzern mit seinem „abgerundeten Profil“ für alle Anbieter im Finanzbereich ein Partner sein kann.

Die Börse reagiert mit einem recht deutlichen Kursgewinn auf die Meldung. Darf sie, denn die Nachricht bestätigt, dass die FinTech Group über ein kompetentes Management verfügt, welches die FinTech Group gut am Markt positioniert und interne Strukturen geglättet hat. Aktuell spricht das für eine aussichtsreiche Zukunft.


Charttechnisch versucht die Aktie gerade den kurzfristigen Abwärtstrend zu überwinden, was noch nicht gelungen ist. Langfristig befindet sich das Papier in einer Aufwärtsbewegung.

FinTech-Group-Aktie: kurzfristiger Abwärtstrend, langfrister Aufwärtstrend

FinTech_Group_290416_01

FinTech_Group_290416_02

 

Bildquelle: I-vista  / pixelio.de


Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons