Adidas, Aktie, Speedfactory, Börse

Adidas-Aktie // Wende durch Nike-Zahlen?

by • 21. Dezember 2018 • Aktienvisionen, Anlagevisionen, FeatureComments (0)848

Dass eine Medaille tatsächlich immer zwei Seiten hat, ist auch an der Börse bekannt. Anders ausgedrückt: Die Börsianer können Zahlen oder Neuigkeiten immer irgendwie positiv, aber auch stets negativ interpretieren. Jüngstes Beispiel sind die zweifelsfrei guten Nike-Zahlen von gestern Abend und die Auswirkungen auf Adidas.

Den positiven Aspekt in den Vordergrund gestellt sieht man steigende Gewinne und Umsätze in der Sportartikelbranche, die dann auch beim größten Mitbewerber Adidas verbesserte Verkäufe und sprudelnde Gewinne vermuten lassen. Werden die Daten negativ interpretiert, ließe sich orakeln, dass Nike dem Rivalen Marktanteile weggenommen hat.

Am Kapitalmarkt kommt es jedenfalls heute bei Adidas (A1EWWW) zu leichten Verluste – die Börsianer scheinen sich für die eher negative Sichtweise entschieden zu haben. Positiv ist dann aber doch, dass die Abschläge der Aktie kleiner als am weiterhin sehr trüben Gesamtmarkt ausfallen. Ohnehin hat auch das Adidas-Papier in den vergangenen Wochen kräftig korrigiert. Zahlten Marktteilnehmer im September noch Kurse von 216 Euro, wechseln die Anteilscheine jetzt bei 183 Euro den Besitzer.

Fundamental ist Adidas (A1EWWW) mit einem KGV von 23 und einer Dividenden-Rendite von 1,6 Prozent nach wie vor noch kein Schnäppchen. Allerdings ist die Bewertung für den noch immer wachstumsstarken Sportartikelhersteller historisch günstig.

Zum Vergleich: Nike wird in etwa mit dem 28-fachen des geschätzten Gewinns bewertet. Daher ziehen wir Adidas dem Dauerrivalen Nike eindeutig vor. Allerdings befindet sich der Titel charttechnisch nach wie vor in einem intakten Abwärtstrend. Die nächsten Unterstützungen finden sich im Bereich von 180 und von 165 Euro. Erste limitierte Kauforders bei 180 Euro könnten sich für Langfristanleger lohnen.

Als Alternative kommt der Einstiegsversuch via Discounter in Betracht. Unser Favorit: CA42GS. Hier erhalten Anleger die Aktie zu einem Einstandskurs von 174,05 Euro, wenn der Basiswert am Laufzeitende, am 15. März 2019, unter dem Cap bei 185 Euro durchs Ziel geht. Steigt der Titel hingegen bis dahin über das Cap-Niveau, dann entschädigt die mögliche Maximalrendite von 6,3 Prozent (25,5 Prozent p.a.).

Hier können Sie sich zum Gratis-Newsletter #Pflichtblatt Zertifikate anmelden.

Adidas-Aktie (Tageschart): hält die Unterstützung bei 180 Euro?

Adidas, Aktie

Bildquelle: Adidas

Related Posts

Comments are closed.

Simple Share Buttons